Bester Island Reiseführer - alle Zutaten für einen wundervollen Urlaub!

Bester Island Reiseführer - Empfehlung & Island Reiseinformation

GEWAPPNET FÜR IHRE Island REISE MIT UNSERER online Island REISEFÜHRER EMPFEHLUNG!

Bester Island Reiseführer Empfehlung guter Island Reiseführer, Iceland Travel Guide Books

Als Einleitung, unser kleiner, eigener Island Reiseführer aus dem Hause Copyright by Mein-Reiseführer.com

Alle wichtigen, sowie hilfreichen Island Reiseführer online Informationen für die Planung Ihres  Island Urlaubs!

Unsere eigenen sowie wertvollen Reiseinformationen für Island wurden von echten Island Urlaubsreisenden für kommende Urlauber, Reisende oder Backpacker festgehalten. In unserem Island Reiseführer suchen Sie "Geodaten", "Liste mit Aufzählungen" oder sonstige Listen & Aufzählungen vergebens, hier finden Sie echte GeschichtenReiseerfahrungen und hilfreiche Island Reiseberichte, welche zudem originell und unterhaltsam zu lesen verfasst sind. Jeder einzelne unserer hilfreichen, eigenen Island Reiseführer trumpft mit mindestens 8.000 Wörtern auf, manche gehen sogar weit über die 20.000 Wörter. Damit Ihre Traumreise in Erfüllung geht, sind wir bemüht, Ihnen bestmöglich und auf ehrlicher Reiseerfahrung sowie echten Island Reiseberichten, Ihr kommendes Urlaubsdomizil etwas näher zu bringen. Großartige Island Reiseführer Empfehlung, Reise-Inspirationen sowie Island Reiseinfos zu zahlreichen Perlen kultureller oder landschaftlicher Art. Der Alltag kann nun endlich einpacken! Mein-Reiseführer.com - MAKES YOU MOVE!

 

Dieser Island Reiseführer soll Ihnen einen Überblick über die Highlights des Landes geben. Island hat landschaftlich und kulturell sehr viel zu bieten. Unser bester Island Reiseführer soll Ihnen zur Urlaubsvorbereitung helfen.

  • Exklusive Island Tipps - Highlights & Specials!
  • Island Tourismus - Sightseeing & Ausflugstipps!
  • Interessante Sehenswürdigkeiten auf Island!
  • Die optimale Island Vorbereitung!
  • Die Geschichte Island`s!
  • Die schönsten Island Reiseziele!
  • Die schönsten Strände auf Island!
  • Island Reisetipps!
  • Island Reisebericht!
  • Malerische, historische Städte auf Island!
  • Kulinarisches & Essen gehen auf Island!
  • Die Landschaft rund um Island!

Island Reiseführer

Schönste Island Reiseziele - Ein Land der Vielfältigkeit: Island - Trauminsel im Nordatlantik!

Island - Die Trauminsel im Nordatlantik lockt mit malerische & idyllische Landschaften

Wer das Wort " Island" hört, denkt an Gletscher, Vulkane, schneebedeckte Landschaften und die berühmten Islandpferde. Dies alles trifft natürlich auch zu aber die kleine Insel im Nordatlantik hat noch soviel mehr zu bieten. Island ist unglaublich reich an vielfältigen Sehenswürdigkeiten und einer eindrucksvollen Natur die ihresgleichen sucht. Die mystische Natur überträgt sich auch auf die Isländer. Nicht wenige glauben, dass es Elfen, Trolle und Zwerge gibt.

 

 

Reisevorbereitung für Island

Zunächst einmal sollte man sich überlegen, zu welcher Jahreszeit man Island bereisen möchte. Im Winter beispielsweise ist kann man Eishöhlen besichtigen und Polarlichter beobachten, hat aber nur rund 5 Stunden Tageslicht. Der Frühling ist eine gute Jahreszeit um Tiere wie den Papageientaucher zu beobachten. Allerdings taut es im Frühjahr und viele Flüsse sind oft überflutet so dass nicht jede Straße passierbar ist. Im Sommer sind die Temperaturen am angenehmsten und Ende Juni hat man die Möglichkeit, die Mitternachtssonne zu erleben. Die Landschaft ist nicht mehr ganz so karg und überzogen von den blau blühenden Lupinen . Plant man das Hochland zu bereisen, ist dies nur im Sommer möglich. Ein Nachteil bei einer Islandreise im Sommer ist dass die Preise für Übernachtungen, Mietwagen und Verpflegung relativ hoch sind da dies die Hauptreisesaison ist.

Abhängig von der gewünschten Jahreszeit stellt sich natürlich die Frage nach geeigneter Kleidung. Generell ist es ratsam, warme und robuste Kleidung und das berühmte gute Schuhwerk einzupacken da das Wetter zu jeder Jahreszeit unberechenbar sein kann. Wanderschuhe statt Stöckelschuhe und robuste Turnschuhe statt Flip Flops sind für einen Islandurlaub unerlässlich. Der Zwiebellook ist auf einer Islandreise eine gute Wahl und wird im Reiseführer Island empfohlen. Ein Kurzarmshirt, ein Langarmshirt, eventuell ein Pullover oder eine dünne Fleecejacke, Wind- oder Regenjacke sollten mit dabei sind, ebenso wie eine robuste Jeans- oder Trekkinghose. Ein guter Island Reiseführer sollte auf jeden Fall mit ins Gepäck. Wichtig ist auch sich zu überlegen, wie lange man Urlaub in Island machen möchte. Möchte man Island einmal komplett auf der Ringstraße umrunden, empfiehlt der Reiseführer Island dafür mindestens eine Woche einzuplanen, eher zehn Tage. Für einen Kurzbesuch in Reykjavik und Umgebung sind drei bis fünf Tage ausreichend. Für die Einreise ins Land genügt ein gültiger Personalausweis oder ein Reisepass als EU-Bürger. Um in Island viel vom Land sehen zu können, ist es sinnvoll, einen Mietwagen zu buchen. Züge gibt es keine und mit Bussen ist es nicht gerade einfache, überall hinzukommen. Man benötigt auch keine Allradfahrzeuge, höchstens dann, wenn man vorhat, das Hochland zu erkunden. Am besten reist man nach Island mit dem Flugzeug. Mittlerweile fliegt fast jeder größere deutsche Flughafen die isländische Hauptstadt mehrmals wöchentlich an. Die durchschnittliche Flugdauer beträgt etwa 4 Stunden. Wer sich hauptsächlich in Reyjkavik und Umgebung aufhalten möchte, sollte sich ein Hotel etwas ausserhalb der Stadt suchen wie beispielsweise im Städtchen Mosfellsbaer. Dies ist meist kostengünstiger und mit einem Mietwagen sehr gut zu erreichen. Außer einem gültigen Führerschein und einer Kreditkarte wird zur Anmietung nichts weiter benötigt. Große Hotelketten gibt es so gut wie keine auf Island. Kleine aber feine Bed and Breakfast Hotels, oft auch mit Familienanschluss, gibt es dagegen in jedem noch so kleinen Dorf. Trotzdem lohnt es sich, frühzeitig zu buchen da man bedenken muss, je weiter man sich von Reykjavik entfernt, desto dünner ist die Insel besiedelt und viele Orte sind sehr weit von einander entfernt.

 

 

Islands wechselhafte Geschichte

Island wurde erstmals um 800 von den Wikingern besiedelt, sehr spät im Gegensatz zum restlichen Europa. Als eigentlicher Entdecker der Insel im Nordatlantik gilt der Schwede Gardar Svavarsson. Zuächst gehörte Island zu Norwegen wobei das Althing abgelöst wurde und die Kirchen mehr und mehr Macht gewannen. Im Jahr 1341 brach der Vulkan Hekla mit einer solchen Kraft aus, dass viele Isländer ihre Höfe verlassen mussten und Hungersnöte ausbrachen. Im 13. Jahrhundert wurde die Insel Dänemark zugesprochen und einige Zeit später reformiert. 1950 und 1970 brachen die Kabeljaukriege mit Großbritannien aus. Da die isländischen Fischgründe langsam aber sicher überfischt waren, dehnte Island seine Fanggebiete aus. Am Ende wurde Island eine 200 Meilen Zone zum Fischfang zugesprochen. Die Finanzkrise von 2007/2008 traf Island sehr hart. So gut wie pleite wurde der isländische Staat fast nur noch mit Hilfe ausländischer Kredite am Leben gehalten. Seit gut zehn Jahren erholt sich die Wirtschaft wieder. Bis zum heutigen Tag sieht sich Island nicht zugehörig zu Europa an sondern als eine Art Mittelposition zwischen den Kontinenten Europa und Amerika.


Island Reiseführer

Zu den Angeboten bei Amazon.de >

Island Wanderführer

Zu den Angeboten bei Amazon.de >

Abenteuerführer

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de >



Wichtige, interessante Sehenswürdigkeiten sowie Highlights und Specials auf Island!

Reykjavik - Islands quirlige Hauptstadt

Die isländische Hauptstadt Reykjavik ist mit ihren rund 129.000 Einwohnern Europas kleinste Hauptstadt. Nichtsdestotrotz kann sie in Sachen Kultur und Nachtleben mit anderen großen Hauptstädten mithalten. Reykjavik ist außerdem die nördlichste Hauptstadt der Welt. Der Name der isländischen Hauptstadt bedeutet soviel wie " Rauchbucht" und kommt vermutlich von aufsteigenden Dämpfen der vielen heißen Quellen rund um die Stadt. Die Stadt ist jung, weltoffen und bietet eine hohe Lebensqualität. Geht man durch die kleinen Straßen mit ihren bunten Häusern kann man leicht tolle Geschäfte, Boutiquen und originelle Restaurants entdecken. Direkt am Hafen gelegen befindet sich das urige Lokal "Seabaron". Wer Fisch liebt und gerne in Island essen gehen will, sollte hier unbedingt eines der leckeren Fischgerichte ausprobieren. Berühmt ist der "Seabaron" für seine Hummersuppe. Auch Minkwal gibt es hier im Angebot. Jährlich im Frühling gibt es in der isländischen Hauptstadt ein sehr empfehlenswertes Food & Fun Festival. Dazu werden einige hochdekorierte Sterneköche aus aller Welt eingeladen die dann in ausgewählten Restaurants der Stadt die Küche übernehmen und ausschließlich mit frischen, isländischen Zutaten kochen. Wen der Heißhunger auf Hamburger erwischt, ist im Restaurant " Hamborgarafabrikan" genau richtig. Hier findet man die garantiert größte und frischeste Burgerauswahl ausserhalb der USA. Die Burgerpreise liegen ca. zwischen 12 und 20 Euro mit Pommes Frites. Ein besonderes Highlight gibt es für jedes Geburtstagskind in der Hamborgarafabrikan: Informiert man das Personal über den Geburtstag, bekommt das Geburtstagskind Eiscreme umsonst und dazu ein isländisches Lied. Sehr sehenswert ist auch der Perlan, eine Art riesige Glaskuppel. Sie beherbergt in erster Linie den städtischen Wasserspeicher aber auch ein tolles Restaurant von dem aus man einen schönen Ausblick auf Reykjavik hat. Auch für Shoppingfans ist die isländische Hauptstadt ein kleines aber feines Paradies. Internationale Ketten sucht man hier allerdings vergebens. Wer aber isländisches Design und Materialien kennenlernen möchte, ist hier genau richtig. Der Farmers Market beispielsweise ist Islandweit bekannt für seine Outdoor- und Stadtkleidung. Vieles davon ist aus der Wolle von isländischen Schafen gefertigt. Auf der Suche nach Kinderkleidung empfiehlt der Island Reiseführer das Iglo. Hier findet der Nachwuchs alles um styletechnisch mithalten zu können. Eines des signifikantesten Bauwerke Reykjaviks ist sicherlich das Konzerthaus Harpa das sich direkt am Hafen befindet. Es ist 43 Meter hoch und besteht aus zwei charakteristischen quaderförmigen Teilen und einer einzigartigen Glasfassade die je nach Sonneneinfall wie ein Kaleidoskop wirkt. Hier ist das isländische Symphonieorchester und die Oper beheimatet. Vielfach wurde die Architektur des Konzerthauses ausgezeichnet. Für Touristen werden täglich Besichtigungstouren mit Schwerpunkt auf die Architektur angeboten.

Die Hallkrimskirkja, über der Stadt gelegen, ist eines der Wahrzeichen Reykjaviks. Mit ihren 73 Metern ist die evangelische Kirche kaum zu übersehen. Ein Besuch der Kirche lohnt sich nicht nur wegen der wunderbaren Aussicht vom Turm sondern auch wegen des gotischen Baustils im Inneren. Ungewöhnlich für eine Kirche ist die Tatsache, dass hinter dem Hauptaltar in der Hallkrimskirkja weitere Fenster angebracht sind und man so einen ungehinderten Blick auf den Himmel hat. Die Kirche ist ein ganz besonders Island Highlights.

 

 

Wasserfälle auf Island

Jeder Naturliebhaber der Urlaub auf Island macht, wird um die zahlreichen und beeindruckenden Wasserfällen nicht herumkommen. Jeder Wasserfall hat seine eigene Schönheit und Besonderheit. Der Dettifoss ist mit 44 Metern Höhe Islands größter Wasserfall im Nordosten und gilt als leistungstärkster Wasserfall Europas. Im Film " Prometheus - dunkle Zeiten" hat er gleich zu Beginn seinen großen Auftritt. Er ist eine der Island Sehenswürdigkeiten schlechthin. Einer der schönsten Wasserfälle befindet sich direkt an der Ringstrasse bei der kleinen Stadt Skogar. Aus rund 90 Metern Höhe fällt der Seljalandsfoss nach unten. Das Besondere an diesem Wasserfall ist die Tatsache, dass er komplett umrundet werden kann. Ein kleiner Wanderweg führt die Besucher sogar hinter den Wasserfall. Gerade bei schönem Wetter ist das ein unvergleichliches, wenn auch mitunter nasses Erlebnis und gehört zu den schönste Island Reiseziele. Viele Island Reiseführer empfehlen den Seljalandsfoss für einen Abstecher. Ein weiterer interessanter Wasserfall befindet sich im Nationalpark Skaftafell im Südosten der Insel. Der Svartifoss, der schwarze Wasserfall, ist umgeben von zahlreichen, schwarz-grauen Basaltsäulen denen er seinen Namen verdankt. Mit seinen 12 Metern ist er ein eher kleiner Wasserfall aber die Umgebung in der er sich befindet, macht die fehlende Höhe mehr als wett. Man kann den Svartifoss sehr gut zu Fuss erreichen. Vom Campingplatz und dem Informationszentrum Skaftafell geht es eine gute halbe Stunde gemächlich bergauf bis zum Svartifoss. Eine Wanderung im Nationalpark hinauf zum Svartifoss ist einer der lohnenden Island Ausflugtipps.

 

 

Was macht Island so einzigartig für seine Besucher?

Island hat wie kaum noch ein anderes Land in Europa eine nahezu unberührte Landschaften. Gerade ins unwirtliche Hochland, das kaum bewohnt ist, verirrt sich so gut wie niemand, die Sommermonate ausgenommen. Auch die gewaltige Natur mit ihren Gegensätzen aus dem Feuer der Vulkane und dem Eis der Gletscher faszinieren jeden Besucher. Die schroffen und wilden Küstenlandschaften im Süden mit ihren schwarzen Sandstränden suchen ihresgleichen.


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Roman  Fantasy  Kochbücher  Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de



Die isländische Landschaft

Die Landschaft auf Island ist geprägt vom Vulkanismus. Überall findet man karge, unzugängliche Landschaften mit erstarrter schwarzer Lava. Sie wird gerne mit einer Mondlandschaft verglichen. Kein Wunder also, dass die NASA bereits in den 1960er Jahren oft auf Island war um mit ihren Astronauten mondähnliche Bedingungen zu trainieren. Dennoch ist die isländische Landschaft unglaublich wandelbar: Kaum ist Sommer, blühen zigtausend blaue Lupinen und grünes Moos überzieht die kargen Lavalandschaften. Aber nicht nur Lavalandschaften gibt es auf der Insel im Nordatlantik. Zahlreiche Berge und schneebedeckte Gletscher laden zu Besichtigungstouren ein.
Wälder sucht man auf Island eher vergebens. Nur im Osten des Landes gibt es einen größeren, zusammenhängenden Wald. Das Wetter selbst ist oft extrem. Regen, Schnee und Sonnenschein wechseln sich beinah täglich mehrmals ab. Ein isländisches Sprichwort sagt so treffend: " Wem das Wetter auf Island nicht gefällt, der solle einfach fünf Minuten warten".

 

 

Island, die Insel der Vulkane

Kein anderes Land in Europa ist so vom Vulkanismus geprägt wie Island. Auf dem Mittelatlantischen Rücken gelegen gibt es auf der Nordatlantischen Insel fast täglich kleinere Erdbeben. Überall auf Island brodelt es unter der Erde, es gibt unzählige heisse Quellen die nur so dampfen. Es gibt 130 Vulkane von denen ca. 25-30 immer wieder aktiv sind. Der bekannteste unter ihnen ist der Eyjafjallajökull der zuletzt 2010 ausbrach und wochenlang mit seiner Aschewolke den gesamte europäischen Flugverkehr lahmlegte. Einer der aktivsten isländischen Vulkane liegt nur wenige Autostunden entfernt von der Hauptstadt: der Hekla. Viele der Vulkane können sehr gut auf einer Wanderung erreicht und besichtigt werden.


blumfeldt Amalfi Creamy Beige Gartenliege Sonnenliege 2er-Set (Sonnendach, 5-Stufig verstellbare Rückenlehne, witterungsbeständig, Polyestergewebe, Schaumstoff-

 

 Gartenliegen Neuerscheinungen (Beispielbild: Blumfeldt Amalfi Sonnenliege Outdoor Edition)

* Werbung: Durch Klick auf Bild Partnerlink, zu Angebote bei Amazon.de


Island`s touristisch geprägte Südwesten

Islands Südwesten mit der Hauptstadt Reykjavik und der schönen Halbinsel Reykjanes ist für viele Touristen die beliebteste Urlaubsregion. Etwas außerhalb von Reykjavik befindet sich der internationale Flughafen Keflavik, der einzige größere im ganzen Land. Ganz in der Nähe des Flughafens auf der Halbinsel Reykjanes befindet sich außerdem eine der bekanntesten Island Sehenswürdigkeiten: Die blaue Lagune. Sie ist eigentlich ein Salzsee der durch Kieselsäure seine charakteristisch leuchtend blaue Farbe bekommt und entstand durch das Abwasser des Geothermalkraftwerks. Er hat ganzjährig eine Wassertemperatur von 37 bis ca. 42 Grad. Seine enthaltenen Mineralsalze helfen nachweislich bei verschiedenen Hauterkrankungen. Im See selbst leben rund 200 verschiedene Algensorten. Gerade auch zur Winterzeit ist ein Bad im See der mittlerweile ein Thermalfreibad mit Restaurant und Hautklinik ist, ein tolles Erlebnis und ist ein Muss für jeden Islandbesucher. Es werden sogar eigene Pflegeprodukte mit den Mineralsalzen, Algen und vorallem der Kieselsäure vertrieben. Da die blaue Lagune täglich von zahlreichen Touristen frequentiert wird, sollte man sein Eintrittsticket am besten vorab online buchen. Es gibt derzeit drei unterschiedliche Pakete wie beispielsweise das Comfort Paket für 36 Euro mit Eintritt, Kieselsäuremaske, einem Getränk und einem Handtuch. Das Premium und das Luxuspaket enthalten entsprechend mehr Pflegeprodukte, Badezubehör und Wellnessanwendungen. Die Hafenstadt Hafnarfjördur ist bekannt für ihren Elfenglauben. In der Stadt kann man viele kleine Lavahügel sehen um die herum gebaut wurde. Dem Elfenglauben zufolge sind die die Behausungen von Elfen die nicht zerstört werden dürfen. Es existiert sogar ein eigener Stadtplan in dem alle vermuteten Häuser der Elfen, Zwerge und Trolle verzeichnet sind. In Island benötigt man im Zuge eines Baugenehmigungsverfahrens eine Prüfung, ob Kulturgüter dadurch beschädigt werden könnten. Dazu zählen auch Felsformationen oder größere Steine die als Elfenbehausungen angesehen werden. Es gibt eigens beauftragte Gutachter in solchen Fällen die als elfenkundig gelten. Sogar eine Elfenschule gibt es in Reykjavik in der auf charmante Art und Weise von den " Hidden people" erzählt wird und man am Ende ein Elfendiplom erhält. Auf jeden Fall ein großer Spaß für Groß und Klein!

Auf der Reykjanes Halbinsel hat man die einmalige Gelegenheit, mit Hilfe einer Brücke über zwei Kontinente zu gehen: Rund 30 Kilometer vom Keflavikflughafen entfernt in einer ansonsten menschenleeren Gegend lässt sich die Kontinentaldrift sehr schön beobachten. Die " Bridge between Continents" verbindet die beiden tektonischen Platten Nordamerikas und Eurasiens. Die Brücke selbst ist eher unspektakulär aber dennoch ist es eine nette Idee und kostet auch keinen Eintritt. Auf jeden Fall ein lohnenswerter Island Ausflugtipps!

Von Reykjavik aus kann man beispielsweise mit dem Mietwagen die beliebte Golden Circle Tour als Tagesausflug starten. Der Golden Circle ist eine 300 km lange Rundfahrt die an den drei beliebtesten Sehenswürdigkeiten Islands vorbeiführt und gehört unbestreitbar zu den ganz großen Island Highlights. Der Thingvellirnationalpark befindet sich rund um den See Pingvallavatn und hat vorallem historisch gesehen eine große Bedeutung. Schon bei den Wikinger wurden auf diesem Gebiet Versammlungen, das Althing, abgehalten das die Funktion von Gerichten und auch als gesetzgebendes Organ hatte. Später dann wurde hier die Annahme des Christentums beschlossen sowie die Republik Island im Jahr 1944 ausgerufen. Der Thingvellirnationalpark wurde ins UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen.

Die Silfraspalte ist eine Art Kanal der in den See Pingvallavatn mündet und mit eiskaltem Gletscherwasser gespeist wird und trinkbar ist. Wer gerne schnorchelt und taucht sollte es trotz der eisigen Temperaturen einmal hier versuchen: Das kristallklare Wasser ermöglicht Sichtweiten von bis zu 100 Metern und man hat die einzigartige Gelegenheit, zwischen zwei Kontinenten zu schnorcheln oder tauchen. Die Silfraspalte befindet sich auf der Nahtstelle zwischen Amerika und Europa.

Weiter geht es auf dem Golden Circle zum Geothermalgebiet Haukadalur, eines der Island Highlights. Am Fuß des Vulkans Laugarfjall befinden sich zahlreiche heiße Quelle und Geysire. Der bekannteste Geysir Strokkur bricht zuverlässig alle 10 Minuten aus und schießt eine bis zu 30 Meter hohe heiße Wasserfontäne in die Luft. Im Haukadalur sollte man sehr vorsichtig sein, oft erleiden Touristen vom heißen Wasser Verbrennungen. Daher muss zu den Quellen immer ein ausreichender Abstand gewahrt werden.

Fährt man auf dem Golden Circle weiter gelangt man zum namensgebenden Wasserfall Gullfoss, der goldene Wasserfall der in zwei rechtwinkligen Kaskaden in eine Schlucht stürzt. Aufgrund der hohen Touristenanzahl lohnt es sich, frühmorgens oder gegen Abend hierher zukommen, dann kann man den wunderschönen Wasserfall fast allein genießen. Einen Besuch wert ist außerdem der Vulkankrater Kerid. Den rund 55 tiefen Krater kann man bei einem Spaziergang auf dem Krater bequem umrunden.

Die kleine Gemeinde Hveragerdi, 40 Kilometer südlich von Reykjavik, ist eine Sehenswürdigkeit für sich und wird in jedem Island Reiseführer empfohlen. Sie wird auch " die grüne Stadt" genannt da sie zahlreiche Gewächshäuser hat die mithilfe der allgegenwärtigen Erdwärme bestens beheizt werden. Alle nur erdenklichen Früchte und Gemüse wie Bananen, Paprika, Ananas, Äpfel oder Tomaten werden hier angebaut und im ganzen Land verkauft. Die Gewächshäuser können besichtigt werden und unterhalten oftmals auch ein kleines Café. Außerdem gibt es in großes Geothermalfeld in Hveragerdi mit vielen dampfenden Quellen. Für ein paar isländische Kronen kann man am Eingang Eier kaufen die man in einem Netz in eine der heißen Quellen zum Kochen legen kann. Eine Island Reiseführer Empfehlung für Hveragerdi ist kulinarischer Natur: Das Restaurant " Kjöt og Kunst" gart seine Gerichte ausschließlich mit Erdwärme. Außer kleinen, warmen Gerichten wird auch Kuchen angeboten.



Der Süden Islands

Der Süden der Insel ist hauptsächlich von schwarzen Sandstränden und Wasserfällen geprägt. Am südlichsten Zipfel, dem kleinen Städtchen Vik y Myrdal, befindet sich einer der schönsten Strände von Island: Der Reynisfjara mit seinen einzigartigen Basaltsäulen. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf drei imposante Felsnadeln, Reynisdrangar, genannt. Der Legende nach sind diese Felsnadeln drei versteinerte Trolle die ein Schiff aus dem Meer ziehen wollten. Obwohl das Meer hier meistens sehr aufgewühlt ist, lohnt sich ein Besuch des 1991 als einer der schönsten Strände weltweit ausgezeichneten Lavastrandes. Besonders bei Sonnenuntergang wenn das Sonnenlicht den schwarzen Strand in goldenes Licht taucht, ist der Reynisfjara ein wunderschöner, unvergesslicher Anblick und eines der schönste Island Reiseziele. Unweit von Vik y Myrdal gelangt man auf die vulkanische Halbinsel Dyrholaey. Von dort oben hat man einen herrlichen Blick auf das Meer und die drei Felsnadeln. An der Spitze des Kaps gibt es ein Felsentor durch das Boote hindurchfahren können. Dyrholaey ist ein beliebtes Gebiet zur Vogelbeobachtung. Vorallem die putzigen Papageientaucher brüten hier in den Felsen in den Sommermonaten und ziehen ihre Jungen auf. Im Süden der Insel bei Skogar hat man außerdem die Möglichkeit, einem Gletscher ganz nahe zu kommen: Der Solheimjökull ist eine Gletscherzunge, die flach und weit in die Landschaft hineinrangt so dass darauf bequem spazieren gehen kann. Wer weiter hinauf möchte, sollte sich allerdings einer geführten Tour anschließen da Alleingänge auf Gletschern zu gefährlich sind.

 

 

Der Norden Islands

Verlässt man die Region Reykjavik und fährt Richtung Norden, sollte man einen Abstecher nach Hvammstangi machen. Die Stadt liegt auf der Vatnsnes Halbinsel und ist berühmt für ihre große Robbenkolonie. Vom Ufer aus lassen sich die Robben gut beobachten wenn sie sich auf den Sandbänken in der Sonne aalen oder neugierig im Wasser plantschen. Von Havmmstangi aus werden auch geführte Seehundtouren angeboten. Eine weitere Sehenswürdigkeit im Norden bei Hvammstangi ist ein bizarr geformeter Felsen namens Hvitsekur der rund 15 Meter aus dem Meer emporragt. Spricht man von Nordisland kommt einem fast als erstes die viertgrößte Stadt des Landes in den Sinn. Akureyri liegt malerisch am Ufer des Fjords Eyjafjödür und nur rund 50 Kilometer vom Polarkreis entfernt. Wer einmal direkt am Polarkreis stehen möchte, hat die Möglichkeit, von Akureyri aus auf die kleine Insel Grimsey zu fliegen oder mit der Fähre überzusetzen. Auf Grimsey verläuft der Polarkreis den man einer Markierung, einer großen steinernen Kugel, erkennen kann. Vom Hafen aus wandert man etwa 3,5 Kilometer bis zum Polarkreis gelangt. Der isländische Polarkreis auf Grimsey ist auf alle Fälle eine der großen Island Sehenswürdigkeiten" Grimsey selbst ist nur rund 5 Kilometer lang und 2 Kilometer breit und hat 90 Einwohner. Die Insel ist der einzige Ort Islands an dem die Mitternachtsonne beobachtet werden kann. Sie ist außerdem ein beliebter Ort für Vogelbeobachtungen. 

Die Stadt hat einen sehenswerten botanischen Garten der hoch über der Stadt thront und über 6000 verschiedene Gewächse, Blumen und Bäume sowie 400 einheimische Pflanzenarten beherbergt. Akureyri ist außerdem bekannt für seine sogenannten Dichterwohnungen. In der ganzen Stadt kann man ehemalige Wohnungen und Wohnhäuser berühmter isländischer Dichter und Autoren besichtigen. Eines davon, das Nonnahus, ist das als Museum umgebaute Haus des Schriftstellers Jon Sveinson der vorallem für seine Romane rund um das Leben des isländischen Jungen Nonni bekannt wurde.

Fährt man von Akureyri aus weiter in Richtung Westen gelangt man bald zum Myvatn See, auch Mückensee genannt. Er gilt als sonnigster Ort in Island und ist ein toller Island Ausflugtipps. Der Myvatn ist das Resulat eines Vulkanausbruch vor rund 3.800 Jahren. Zuletzt brach hier der Krafla Vulkan 1984 aus mit geringen Eruptionen aus. Den Beinamen " Mückensee" hat der Myvatn von den zahlreichen Mücken die es vorallem im Sommer in großen Schwärmen gibt. Den See kann man bei einer kleinen Wanderung bequem umrunden und interessante Tuffsteinformationen bewundern. Unweit des Sees liegt das Kraterfeld Kraftla mit seinen zahlreichen Solfataren und Schlammquellen. Hier lässt sich die vulkanische Energie der Insel sehr gut beobachten, überall dampft und brodelt es aus der Erde. Die Solfatare, postvulkanische Ausströmungen die hauptsächlich aus Schwefelwasserstoff und Kohlendioxid bestehen, sind der Grund dafür, dass solche Kraterfelder oftmals streng nach faulen Eiern riechen. Die Erdwärme wird für zwei nahegelegene Geothermalkraftwerke erfolgreich genutzt. Am Myvatnsee gibt es ein tolles Naturschwimmbad, das Myvatn Nature Bath. Wem die Blaue Lagune auf Reykjanes zu trubelig ist, sollte es einmal hiermit versuchen. Das Schwimmbad ist wesentlich kleiner aber dafür ist der Eintritt auch günstiger als die Blaue Lagune. Es gibt ein größeres Becken heißem Wasser sowie einen Hotpot mit rund 40 Grad warmem Wasser. Was gibt es Schöneres als nach einem ausgedehnten Ausflugstag im angenehm warmen Wasser zu entspannen? Außerdem hat man vom Bad aus einen herrlichen Ausblick auf den Myvatn. Das Myvatn Nature Bath ist ein toller Island Ausflugstipps. Man sollte allerdings beachten, dass es in Islands Naturschwimmbädern üblich ist, sich vor Benutzung gründlich abzuseifen und erst dann das Badevergnügen zu genießen.


Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Besondere & Außergewöhnliche Island Tipps

Nördlich von Reykjavik erwartet den Besucher eine weitere der vielen Island Sehenswürdigkeiten: Die Halbinsel Snaefellness. Im gleichnamigen Nationalpark befindet sich ein sagenumwobener Vulkan, der Snaefellsjökull. Der Gletscher ist rund 1445 Meter hoch und bedeckt wiederum einen uralten Vulkan. Der Sneafellsjökull ist im Klassiker " Reise zum Mittelpunkt der Erde" von Jules Vernes der Eingang zum Inneren der Erde. Viele Menschen spüren in der Nähe des Vulkans eine sehr starke Energie. Im Nationalpark gibt es die wohl bekannteste Felsformation Islands zu bestaunen: Der Gatklettur, auch Lochfelsen, genannt. Mitten in dem imposanten Felsen klafft ein Loch so dass er wie ein Torbogen aussieht. Wenn noch die Wellen hindurchbrausen, bietet sich einem ein atemberaubenden Anblick.
Die Stadt Stykkisholmur lädt nach dem Besuch des Nationalparks zum ausgiebigen Bummeln durch die kleinen Gassen ein. Von hier aus werden auch Bootstouren zum Breidafjödur-Fjord angeboten. Außerdem ist Stykkisholmur mehrfach im Film " Das erstaunliche Leben des Walter Mitty" zu sehen. Ein Island Reiseführer empfiehlt außerdem den Besuch der 8.000 Jahre alten Vatnshellir-Lavahöhle in Hellisandur. Dies ist die am einfachsten zugänglichste Höhle der Insel und daher auch für Familien mit Kindern geeignet. Eine gewisse Trittsicherheit sollte allerdings vorhanden sein da es in der Höhle oft uneben ist. Sie darf allerdings nur mit einem erfahrenen Guide besucht werden. Über eine Wendeltreppe steigt man ins Innere der Höhle hinab und kann dem Lavafluss folgen. Wenn die Vatnshellir-Höhle mit ihren bizarren Lavaformationen nur mit Taschenlampen spärlich erhellt wird, wird jeder Besucher unweigerlich in ihren Bann gezogen.

Besonders in den Wintermonaten lohnt sich ein Besuch der kleinen Insel wenn man Polarlichter, die Aurora Borealis, beobachten möchte. Als beste Monate dafür gelten Oktober, März und April. Eine Polarlichtbeobachtung gehört definitiv zu den ganz großen Island Highlights.
Für Touristen werden häufig in dieser Zeit sogenannte Polarlichtertouren angeboten, leider meist zu überhöhten Preisen. Meistens ist es aber ausreichend, mit einem Mietwagen aus der Stadt hinaus zu fahren und auf eigene Faust zu suchen. Mit ein bisschen Glück findet man schnell die zauberhaften grünlich-leuchtenden Polarlichter.

Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit der Insel befindet sich in der Nähe der Stadt Höfn im Südosten Islands. Dort, wo es noch weniger Menschen als auf dem Rest der Insel hat, hat die Natur etwas Einzigartiges geschaffen: Ein riesiger Gletschersee der vom Vulkan Breidamerkurjökull gespeist wird. Allein sein Anblick mit den vielen ruhig dahin schwimmenden Eisbergen raubt einem schier den Atem. Die vielen größeren und kleineren Eisberge schimmern in allen erdenklichen Blautönen. Dies hängt mit verschiedenen Kristallen die sich im Eis befinden und der Reflexion zusammen. Es gibt auch die Möglichkeit, den See mit einem Amphibienfahrzeug zu befahren. So hat man einen ganz anderen Blickwinkel auf die Eisberge. Ein kleiner Fluss verbindet die Lagune mit dem offenen Meer auf dem ebenfalls Eisberge treiben. Wer einmal gesehen hat, wie die Eisberge an den schwarzen Sandstrand gespült werden, wird dies so schnell nicht vergessen. Im Gletschersee Jökulsarlon selbst leben zahlreiche Robben die immer wieder neugierig auftauchen und die Besucher beobachten. Der Jökulsarlon ist auf jeden Fall eines der schönste Island Reiseziele.

Ein Island Highlight für Kinder ist es, den jungen Papageientauchern zu helfen an den Strand zu gelangen. Mitte August sind die kleinen geschlüpft aber zu unbeholfen, um es allein bis zum Meer zu finden. Die Kinder sammeln sie in Papierboxen ein und lassen sie am Strand wieder frei.
 
Das isländische Hochland ist fast das ganze Jahr über ein unwirtlicher Ort und vollkommen unbewohnt. Nur in den Sommermonaten wird hier der Tourismus etwas hochgefahren. Es ist eine Moränenlandschaft mit Vulkanen, Sand- und Steinwüsten, Lavafeldern und Gletschern die von Bester Island Reiseführer als Geheimtipp empfohlen wird. Kaum eine andere isländische Landschaft ist so rauh, karg und ursprünglich. Eines der schönste Island Reiseziele im Hochland ist Landmannalaugar, ein unter Naturschutz stehendes Gebiet mit zahlreichen heissen Quellen. Die Landschaft der " warmen Quellen der Leute vom Land" was der Name Landmannalaugar bedeutet, leuchten in den schillernsten Farben. Rötlich-braun schimmern die Berge, überall wächst grünes Moos, dazu die schwarzen Lavafelder: Landmannalaugar ist wirklich eine Welt für sich. Wer gerne durch abwechslungsreiche Landschaften wandert, ist hier genau richtig. Einer der beliebtesten Wanderwege Islands, der Laugarvegur- Wanderweg, führt hier hindurch.
Auch der aktivste Vulkan der Insel, der Hekla, befindet sich in Landmannalaugar.

Reitfans kommen in Island voll auf ihre Kosten: Fast überall ist es möglich, Reittouren auf den Islandpferden zu buchen und die Landschaft einmal ganz anders kennenzulernen. Im Internet werden viele verschiedene Touren angeboten, von einfachen bis zu anspruchsvollen Touren ist für jeden Reiter etwas dabei. Mittlerweile gibt es sogar kombinierte Touren die beispielsweise Reiten und Wellness verbinden. Auf den einzelnen Reiterhöfen selbst wird meistens auch Reitunterricht angeboten. Auch für ungeübte Reiter ist eine solche Reittour in der Regel gut zu bewältigen.

Überall auf Island sind die berühmten Hot Pots zu finden: Heiße Quellen, ähnlich einem Whirlpool, in denen man sich entspannen und aufwärmen kann. Man unterscheidet die natürlichen Hot Pots, also einfache Quellen wie sie in der Natur vorkommen und künstliche Quellen, das heißt von Menschenhand veränderte Quellen die beispielsweise Badestege haben die ins Wasser führen oder auch Umkleidekabinen. Es gibt sogar eigene Landkarten auf denen die Hot Pots eingezeichnet sind. Für die Isländer sind und waren die Hot Pots schon immer ein Ort der Begegnung, nicht wenige Bewohner Islands haben sogar einen eigenen Hot Pot zuhause. Reykjaladur beitzt eine der malerischsten Hot Pots der Insel. Nur gut eine Autostunde südlich der isländischen Hauptstadt gelegen erwartet den Besucher mitten in den Bergen nach einer Wanderung von gut 4 Kilometern Länge eine unvergleichlich schöne Landschaft mit mehreren, kleineren Wasserfällen und Tümpeln. Läuft man weiter über einige Brücken bis zum Wasserfall kann man schon von weitem die Badestelle im Bach sehen. Die " Secret Lagoon" liegt im Dorf Fludir, ganz in der Nähe des Golden Circle und ist eines der ältesten Schwimmbäder des Landes. 2014 wurde es aufwändig renoviert und hat nun Duschen und Umkleidekabine. Dennoch hat die Secret Lagoon viel von ihrem ursprünglichen Charme bewahrt, das Schwimmbecken mit wohligen 38 bis 40 Grad ist von Natursteinen umfasst. Wer genug gebadet hat, kann nahe des Schwimmbades einen kleinen Geysir und dampfende Quellen besichtigen.

Besonders zur Winterszeit gibt es aussergewöhnliche Island Highlights: Dann hat man die einmalige Gelegenheit, die Gletscher hautnah zu erleben. Es werden zahlreiche unterschiedliche Eishöhlentouren angeboten, von einfach bis schwierig und natürlich zu unterschiedlichen Preisen. Bei fast allen Touren genügt eine normale Kondition und man trifft sich vor Ort mit dem Tourguide. Meistens wandert man zunächst auf den Gletscher hinauf wo sich die Eishöhlen befinden. Die Island Reiseführer empfehlen eine Gletschertour vorallem am Langjökull, Solheimajökull oder am Vatnajökull.

Alles rund um Garten, Balkon & Terrasse - Pflanzen, Grills, Pool, Gartenmöbel, Sichtschutz, Sonnenschirme, Liegen, Bänke, Hängematten, Geräte und vieles mehr!

➔ Direkt zu den Garten-Artikeln (Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Kulinarisches Island

Die isländische Küche ist überwiegend vom Fischfang und landwirtschaftlichen Produkten geprägt. Lange Zeit war das Essen in Island aufgrund des rauen Klimas eher karg und kaum gewürzt, Getreide- und Gemüseanbau war fast unmöglich. Da Brot so gut wie gar nicht vorhanden war, gab es zu den Mahlzeiten getrockneten Stockfisch. Noch heute ist der Stockfisch eines der beliebtesten Gerichte der Isländer. Er wird traditionell aus Seewolf, Kabeljau oder Schellfisch zubereitet und nach dem Entgräten und Putzen zum Trocknen aufgehängt. Eine isländische Weihnachtstradition ist das Laufabraud, das Laufbrot. Die Familien treffen sich vor Weihnachten um es gemeinsam zu backen. Das Laufabraud ist ein sehr dünnes Fladenbrot das mit blätterförmigen Mustern verziert und dann in der Pfanne gebacken wird. Von geschlachteten Tieren wie Huhn, Schaf, Pferd und Schwein wurde so gut wie möglich alles verwendet. Aber auch verschiedene Vogelarten wie die Trottellume, Papageientaucher oder Tordalken wurden gejagt und gegessen. Ein ebenso beliebtes wie traditionelles isländisches Gericht ist der Skyr. Es handelt sich dabei um eine Art Quark aus Kuh- oder Schafsmilch der in Island hauptsächlich mit Heidelbeeren gegessen wird. Auch bei uns hat der Skyr seit einigen Jahren einen Siegeszug angetreten und wird erfolgreich in verschiedenen Geschmacksrichtungen verkauft. Der traditionelle Prozess der Skyrherstellung wurde mittlerweile von einem modernerem Herstellungsverfahren abgelöst. Dazu wird zunächst die Milch pasteurisiert und erhitzt und danach etwas abgekühlt und mit Bakterien aus bereits fertigem Skyr versetzt. Dies führt dazu, dass die Milch flockt und dicker wird, die übrige Molke wird dann herausgesiebt. Der fertige Skyr ist cremig und schmeckt ähnlich wie eine Mischung aus Joghurt und Magerquark und hat einen hohen Proteingehalt.

Essen gehen auf Island ist leider relativ teuer da sehr viele Lebensmittel importiert werden müssen. Nichtsdestotrotz gibt es eine Vielzahl an schönen und auch preiswerten Restaurants, man muss nur wissen, wo sie sind. In Reykjavik beispielsweise ist der Hot Dog Stand " Baejarins" eine echte Institution und ein Muss für jeden Besucher der Hauptstadt. Hier gibt es die leckersten Hotdogs der ganzen Insel, mit einer schmackhaften Remoulade, Zwiebeln, süßem Senf oder einfach Ketchup. Wer lieber einmal ein typisch isländisches Gericht probieren möchte, sollte es mit gekochtem Hammelkopf versuchen. Das Restaurant Myrin hat es für rund 18 Euro auf seiner Speisekarte. Eine beliebte Beilage dazu ist Kartoffel-Rübenstampf. Eine isländische Spezialität ist Hakarl, ein fermentierter Hai und eine sehr gewöhnungsbedürftige Spezialität. Dabei handelt es sich um das Fleisch des Grönlandwals das sehr intensiv riecht und von gummiartiger Konsistenz ist. Allerdings ist er nur in fermentiertem Zustand essbar, roh wäre er giftig. Zunächst wird der Hai entgrätet und gewaschen. Dann wird er in eine vorbereitete Grube gelegt wo er mehrere Monate lang eingegraben und durch darüberliegende Steine ausgepresst wird. Nach rund zwei bis vier Monaten wird er wieder ausgegraben und in einer Trockenhütte aufgehängt so dass das Ammoniak entweichen kann. Danach ist das weiße Fleisch verzehrbar, traditionell wird Roggenbrot dazu gegessen und der isländische Schnaps Brennivin dazu getrunken. Im Cafe Loki, direkt gegenüber der Hallkrimskirkja, kann man Hakarl probieren.

 

 

 Island Kochbücher  Werbung zu Amazon.de >

 Island Lebensmittel  Werbung zu Amazon.de >

 

 


Island`s Flora und Fauna der nordatlantischen Insel

Die bekanntesten Tiere Islands sind natürlich die kleinen und robusten Islandpferde, fälschlicherweise auch Islandponys genannt. Schon die Wikinger brachten die Pferde auf die Insel. Nach und nach entwickelte sich aus diesen Pferden das Islandpferd wie man es heute kennt mit seinem genügsamen Charakter. Um die Reinheit dieser Pferde zu erhalten, dürfen sie weder ein- noch ausgeführt werden und werden hauptsächlich mit Heu und Gras gefüttert. Als Arbeitstiere werden sie kaum noch eingesetzt, sie werden in erster Linie als Reittiere gehalten. Das Islandpferd ist die einzige Pferderasse auf der Insel im Nordatlantik. Rund 80.000 der kleinen, widerstandsfähigen Pferde gibt es auf Island mit insgesamt rund 40 unterschiedlichen Fellfarben.

Am zweithäufigsten aus Island anzutreffen sind die Schafe. Mittlerweile sind es so viele dass sie leider einen nicht unerheblichen Schaden an der Landschaft verursachen die sich nur langsam wieder erholt. Im Osten der Insel sind außerdem Rentiere beheimatet die im 18. Jahrhundert aus Norwegen eingeführt wurden. Sie leben in kleineren Herden und lassen sich sehr gut beobachten. Die Gewässer rund um Island sind reich an Fischvorkommen. Es gibt allerdings auch etwas spektakulärere Meeresbewohner die man mit ein bisschen Glück zu Gesicht bekommt: Verschiedene Walarten, darunter Grindelwale, Zwergwale aber auch Schwert- und Blauwale und Delphine tummeln sich oft in Küstennähe. Zu den Island Ausflugstipps gehören die beliebten Walbeobachtungsfahrten die in den meisten Fällen auch von Erfolg gekrönt sind. Die Island Reiseführer Empfehlung für solche Touren ist das Städtchen Husavik, ganz im Norden der Insel. Von hier aus starten die meisten der Walbeobachtungstouren, für jeden Besucher ein außergewöhnliches Erlebnis und ein Island Highlights! Außerdem gibt es in Husavik ein interessantes Walmuseum das die Geschichte des Walfangs und den Schutz der Wale in Island dokumentiert.


Booking-com-logo-logotype
CHECK24


Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE




Bester Island Reiseführer - Testsieger:

  1.  Marco Polo Island Reiseführer Die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum!
  2.  Michael Müller Island Reiseführer (Bester für Island) Was die Buchhändler zur Recht empfehlen!
  3.  Baedeker Island Reiseführer Ein Reiseführer Urgestein!
  4.  Dumont Island Reiseführer Ein echter Klassiker, seriös und stilvoll!
  5.  Polyglott Island Reiseführer Traumhafte Fotos, individuelle App & mit Fokus auf Tourentipps!
  6.  Stefan Loose Island Reiseführer Buddha lässt grüßen!
  7.  Rother Island Wanderführer Für Wanderungen!
  8.  Lonely Planet Island Reiseführer Auf den Spuren von Individualisten, die Backpacker Bidel!
  9.  Merian Island Reiseführer Das Reisen ist eine Lust!
  10.  Reise Know How Island Reiseführer Für detailverliebte Individualreisende!

(Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Rechtzeitig Ihre Traumreise buchen und Geld sparen:

 

🏨   Mein Hotelzimmer/Ferienwohnung/Resort oder Villa buchen

 


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Roman  Fantasy  Kochbücher  Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de


Unsere Island Reiseführer Empfehlung - eine Übersicht:

 
1. Marco Polo: Die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum! Ob Reisen in Städte, Regionen oder Länder, das Modulsystem der Marco Polo Island Reiseführer mit Insider Tipps hält den Ansprüchen der allermeisten Reisenden stand. Dabei wird kein Platz verschenkt. Es ist typisch für den Marco Polo Island Reiseführer, in erstaunlicher Kürze möglichst viele unterschiedliche Interessenten anzusprechen, jedoch nie so lange und ausführlich, dass Langeweile aufkommt oder man von Informationen sowie Details erschlagen wird. Kein anderer Island Reiseführer deckt so viele Reiseziele ab, wie der von Marco Polo. Dieser Island Reiseführer hat ein zeitgemäßes und bewährtes Format. Trotz des Erfolges, wird das Erscheinungsbild ständig überarbeitet. Die preisgünstigen Island Reiseführer enthalten Insidertipps von Autoren, die wirklich ortskundig sind. Eine gelungene Mischung aus Bildern, Farben, Geschichten und Anekdoten. Übersichtskarte und Detailatlas, Register, Sprachführer und Benimmregeln gehören ebenso dazu. Nur wer es gern ausführlich hat, in der Tiefe oder in der Breite, der wird mit diesem Island Reiseführer allein nicht auf seine Kosten kommen. Er ist ideal für ErstbesucheSingles oder Familien mit Kindern und auch für Rucksacktouristen, die sich lediglich zurechtfinden wollen. Einige Low Budget Tipps sind eingebettet. Die Stärke dieses Island Reiseführers liegt im Preis, der für fast alle Destinationen gilt. Der meistgekaufte Island Reiseführer in Deutschland ist vielleicht auch bester Island Reiseführer in der Kompaktklasse. Die gut recherchierten Reisetipps werden kompakt und kurzweilig rübergebracht.  Marco Polo aktuelle Island Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)


2. DuMont: Ein echter Klassiker, seriös und stilvoll! Hier kommen Reisende auf ihre Kosten, welche etwas länger unterwegs sein möchten und tiefergehende Informationen erhalten wollen. Fokus liegt vor allem auf dem individuellen Reisen. Nicht jeder herrscht durch Teilen. DuMont versucht anderen erfolgreichen Reihen den Rang abzulaufen. Dabei geht das Eigene etwas verloren und nur der Kunst-Reiseführer wirkt wirklich authentisch. Während sich die bisher behandelten Island Reiseführer alle im Wesentlichen auf eine Reihe beschränken, die dann preislich und vom Gewicht her ganz verschieden ausfallen kann, gibt es bei DuMont sechs davon: den Kunst-Reiseführer, mit dem 1968 die Erfolgsstory begann, das Reise-Handbuch, das Reise-Taschenbuch, den DuMont Atlas, das dünne DuMont Direkt Büchlein, besonders für Städte, und zuletzt DuMont Eskapaden. Der Kunst-Reiseführer ist der anspruchsvollste: Geschichte, Kultur, Kunst in gehobener Sprache. Dazu zahlreiche Abbildungen und Kunstdrucke. Der Anspruch in die Tiefe zu gehen und mehr zu geben als nur Tipps und praktische Hinweise prägt auch das Reise-Handbuch. Der Umfang ist enorm. Es hat eine große Vielseitigkeit an Themen und Informationen, wobei der Schwerpunkt nicht bei Leuten mit kleinem Budget liegt. Ein guter Island Reiseführer der in einem modernen, frischen Layout daherkommt. Doppelseitige Farbbilder und gut recherchierte Themen zeichnen diesen Island Reiseführer aus. Neu ist ein separater Reiseatlas. Auch die Verlinkung innerhalb des Reiseführers ist vorbildlich. Gründlich recherchierte Hintergrundinfos runden das Bild ab. Wer eine Rundreise plant, sich auch für Hintergründe, Geschichte und Geschichten, Küche und Spezialitäten interessiert, kann sich getrost an diesen Island Reiseführer halten.  DuMont aktuelle Island Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)


3. Baedeker: Ein Reiseführer Urgestein! Der Klassiker unter den Reiseführern kommt aus dem Hause Baedeker. Ein Island Reiseführer aus diesem Hause gibt es schon seit 1835 und somit ist der Verlag Baedeker mit seinen Reiseführern der Pionier in der Branche. Baedeker steht für touristische Informationen, die seriös an den Leser gebracht werden. Nicht jeder mag die alphabetische Gliederung, in die die einzelnen Reiseziele aufgeteilt werden. Dennoch gehören die Island Reiseführer von Baedeker seit 2005 wieder zu den besten, die es auf dem Markt gibt. In diesem Jahr hat weniger seinen Reiseführern eine totale Renovierung verpasst. Zusätzlich zu den Reisezielen finden sich viele Tipps zu speziellen Themen, Persönlichkeiten des einzelnen Landes und Tourenbeschreibungen mit sehr guten Kartenmaterial. Der traditionsbewusste Klassiker mit Lerneffekt; die alphabetische Auflistung erinnert an ein Lexikon.  Baedeker aktuelle Island Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

4. Polyglott: Traumhafte Fotos, individuelle App und mit Fokus Auf Tourentipps! Eine weitere Island Reiseführer Empfehlung ist der Polyglott on tour. Besonders Touristen, die gerne auf Tour gehen werden an diesem Island Reiseführer ihre Freude haben. Tourentipps sind die Stärke von Polyglott. Im Vergleich zu anderen kompakten Island Reiseführer, bietet Polyglott wesentlich mehr Hintergrundinfos zu den Reiseländern inklusive ihrer Bewohner. Unterkünfte werden zwar auch beschrieben, aber wesentlich weniger präzise als bei den Konkurrenten. Seit 1902 gibt es diese Marke und man rühmt sich die ersten gewesen zu sein, die einen kompakten Island Reiseführer herausgegeben haben. Drei deutlich voneinander verschiedene Reihen erleichtern die Orientierung. Der Polyglott on tour, der Polyglott zu Fuß entdecken und der Polyglott Apa Guide. Lobend zu erwähnen sind hier die Bilder, die wie Fotowettbewerbssieger daherkommen und den Island Reiseführern von Polyglott eine fantastische, flirrende Aura geben. Sie sind nicht unbedingt das, was man als Reisender später selber sieht, aber sie erwecken Lust auf Reisen. Ein Benutzerfreundliches, schillerndes Büchlein für JedermannEin recht großes, schweres Buch in dem man schmökern, Reisevorbereitungen treffen und träumen kann.  Polyglott aktuelle Island Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

5. Michael Müller: Was die Buchhändler zur Recht empfehlen! Nach eigenen Aussagen der am zweitmeisten verbreitete Reiseführer in Deutschland, der aus kleinen Anfängen gewachsen ist und Qualität mit Originalität verbindet. Wenn Goethe recht hat mit der Behauptung, denn auf die Mischung kommt es an', dann ist die Reihe von Michael Müller die Beste, jedenfalls für die, die auch sonst gern lesen. Solide und anspruchsvoll kommt der kompakte und handliche Island Reiseführer daher, schwer für seine Größe, das spürt man sofort. Dieser Island Reiseführer zeugt von guter Qualität und dementsprechend ist die Lesbarkeit trotz kleiner Schrift besser als bei den bisher behandelten Reiseführern. Dievielen Farbbilder sind seriös und ansprechend, weil sie abbilden, was jeder auf seiner Reise auch wirklich sehen kann. Keine Traumbilder, keine fantastischen Einstellungen und Schnappschüsse. Ein Island Reiseführer für Gebildete, die auch gerne alleine oder mit einem Partner reisen. Nicht so sehr für die ganz jungen Reisenden und Low Budget Touristen Michael Müller aktuelle Island Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)


6. Lonely Planet: Auf den Spuren von Individualisten, die Backpacker Bibel! Wer das Risiko nicht scheut auf seiner Reise aber auch nicht eine einzige Sache selbst zu entdecken, findet im Lonely Planet Island Reiseführer einen verlässlichen Führer. Der Island Reiseführer besticht durch kleine Schrift, ist eng bedruckt und enthält wirklich eine Fülle von Informationen. Je nach Größe des Landes kann er über 1000 Seiten stark sein und er punktet mit vielen bläulichen oder rötlichen Detailkarten. Man sollte unbedingt ein bisschen Kraft mitbringen, um diese Bücher tragen und gute Augen, um sie studieren zu können. Die Island Reiseführer der Lonely Planet Reihe sind noch nicht so lange auf dem deutschen Markt. Doch im englischsprachigen Raum sind sie seit 1972 ein fester Bestandteil für Individualreisende. Was als Marktlücke für Backpacker entdeckt wurde, hat sich zu einem hervorragenden Handbuch für Individualreisende gemausert. Bester Island Reiseführer 

für Individualreisende in Bezug auf Qualität und Umfang, ist sicherlich nicht zu hoch gegriffen. Bestimmte Ausgaben gelten bis heute als Bibel für Globetrotter, so zum Beispiel Australien und Indien. Diese Island Reiseführer sind wahre Mammutwerke.  Lonely Planet aktuelle Island Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 
7. Stefan Loose: Buddha lässt grüßen! Wer die Welt getreu nach dem Motto der Travel Handbücher‚ auf eigenen Wegen entdecken mag, der ist mit der Stefan Loose Island Reiseführer vielleicht genau auf dem richtigen Weg zu sich selbstDas Zielpublikum sind nach wie vor Backpacker und der Schwerpunkt weiterhin Asien, obwohl es mittlerweile Ausgaben der Island Reiseführer Reihe zu Zielorten in allen Kontinenten gibtIm Vergleich zum Lonely Planet Island Reiseführer werden mehr Informationen zum Land, seiner Geschichte und Kultur vorangestellt.  Stefan Loose aktuelle Island Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

8. Merian: Das Reisen ist eine Lust! Wer mit Merian reist, reist romantisch. Die Bilder sind träumerische Szenen und verheißungsvolle Natur in Pastellfarben. Merian Momente: Ein Island Reiseführer für Bewusste: Genuss- und Verantwortungsbewusste. In den Kapiteln geht es um Entdecken, Erleben, Erkunden und schließlich Erfassen. Die Geschichte soll erfasst werden und die kulinarischen Verlockungen der Region verkostet. Nicht einfach reisen, sondern grün unterwegs sein und nachhaltig genießen mit allen Sinnen. Ein Island Reiseführer für jene, die von der Natur und ihrer Magie fasziniert sind, die außerdem klare Informationen wollen, anregende Bilder schätzen, einen übersichtlichen Aufbau mögen, das nötige Hintergrundwissen aufnehmen und nützliche Reise-Tipps beherzigen. Verantwortung und Genuss, Romantik und Sachlichkeit müssen keine Widersprüche sein. Auch dieses ansprechende Layout, in der Kompaktklasse, ist eine Island Reiseführer Empfehlung. Diese Reihe kann vor allem durch das Erscheinungsbild und die Informationsqualität Punkten. Neben dem normalen Island Reiseführerinhalten bietet der Merian auch bestimmte Specials zu verschiedenen Themen und eine Top-10 von Merian selbst. Neu ist auch ein kleiner Atlasteil, der ganz leicht aus dem Island Reiseführer entnommen werden kann. Zusätzlich gibt es noch einen Sprachführer der über eine Lautschrift für die Aussprache verfügt.  Merian aktuelle Island Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

9. Reise know How: Für detailverliebte Individualreisende! Reisen auf eigene Faust, das ist auf jeden Fall das Motto dieser Reihe. Was vor ca. 30 Jahren als „Globetrotter“ begann, wird jetzt als "Reise Know How" erfolgreich fortgesetzt. Erfahrene Autoren geben jede Menge praktische und nützliche Tipps. Mit Hilfe dieser Island Reiseführer ist es nicht schwer, den einen oder anderen Euro bei Unterkunft, Verpflegung oder Transport zu sparen. Die Island Reiseführer bieten sehr tiefgründige Informationen zu Land und Leuten, Flora und Fauna und der Geschichte des Landes. Auch bedeutende Persönlichkeiten des Landes werden vorgestellt. Natürlich kommen auch die touristischen Informationen zu den Urlaubszielen, den Hotels und Restaurants nicht zu kurz. Auch Ausflüge und Wanderungen werden empfohlen.  Reise Know How aktuelle Island Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

 

Die wertvollsten sowie aktuellsten Reiseführer für Island:

 

  1.  Marco Polo Island Reiseführer Die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum!
  2.  Michael Müller Island Reiseführer (Bester für Island) Was die Buchhändler zur Recht empfehlen!
  3.  Baedeker Island Reiseführer Ein Reiseführer Urgestein!
  4.  Dumont Island Reiseführer Ein echter Klassiker, seriös und stilvoll!
  5.  Polyglott Island Reiseführer Traumhafte Fotos, individuelle App & mit Fokus auf Tourentipps!
  6.  Stefan Loose Island Reiseführer Buddha lässt grüßen!
  7.  Rother Island Wanderführer Für Wanderungen!
  8.  Lonely Planet Island Reiseführer Auf den Spuren von Individualisten, die Backpacker Bidel!
  9.  Merian Island Reiseführer Das Reisen ist eine Lust!
  10.  Reise Know How Island Reiseführer Für detailverliebte Individualreisende!

(Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Island Reiseführer Varianten auf dem Markt:

  •  Island Reiseführer für Kinder
  •  Island Reiseführer mit Kinder 
  •  Island Reiseführer mit dem Wohnmobil
  •  Island Reiseführer für Kunst
  •  Island Reiseführer zum Wandern
  •  Island Reiseführer mit dem Motorrad
  •  Zu den Island Reiseführer Angeboten  bei Amazon.de nach Reiseführer stöbern >

Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Copyright! Sämtliche Artikel, Texte sowie geschriebenes geistiges Eigentum auf dieser Webseite, unterliegen mein-reisefuehrer.com! Duplikate, Zitatnahme, Abschreiben, sowie ähnlich klingende Textpassagen und Vervielfältigung der Texte, in Form von Verwendung auf eigenen Webseiten & Dergleichen, offline sowie online, ist verboten und unterliegt dem Urhebergesetz. (Verlinkungen unserer Webseite sind jedoch gestattet!)

 

Für gute Island Reiseführer ist die Auswahl auf dem Markt groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine, von uns recherchierte Auswahl, der besten Island Reiseführer zeigt es und soll Ihnen eine kleine Hilfestellung beim Kauf eines guten Island Reiseführers geben. Island Reiseziele, Island Reisetipps, Island Reisebericht!

 

Bester Island Reiseführer Empfehlung & Informationen

 

*Links führen zum Amazon Shop.

 

 

Exklusive Island Reiseführer Empfehlung! Islandpferde, Vulkane, Highlights & Specials rund um die Trauminsel im Nordatlantik! Bester Island Reiseführer!


*Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop. www.mein-reisefuehrer.com - ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.