Bester Norwegen Reiseführer - alle Zutaten für einen wundervollen Urlaub!

Bester Norwegen Reiseführer - Empfehlung & Norwegen Reiseinformation

GEWAPPNET FÜR IHRE Norwegen REISE MIT UNSERER online Norwegen REISEFÜHRER EMPFEHLUNG!

Bester Norwegen Reiseführer Empfehlung, guter Reiseführer für Norwegen, Norway Travel Guide

Als Einleitung, unser kleiner, eigener Norwegen Reiseführer aus dem Hause Copyright by Mein-Reiseführer.com

Alle wichtigen, sowie hilfreichen Norwegen Reiseführer online Informationen für die Planung Ihres  Norwegen Urlaubs!

Unsere eigenen sowie wertvollen Reiseinformationen für Norwegen wurden von echten Norwegen Urlaubsreisenden für kommende Urlauber, Reisende oder Backpacker festgehalten. In unserem Norwegen Reiseführer suchen Sie "Geodaten", "Liste mit Aufzählungen" oder sonstige Listen & Aufzählungen vergebens, hier finden Sie echte GeschichtenReiseerfahrungen und hilfreiche Norwegen Reiseberichte, welche zudem originell und unterhaltsam zu lesen verfasst sind. Jeder einzelne unserer hilfreichen, eigenen Norwegen Reiseführer trumpft mit mindestens 8.000 Wörtern auf, manche gehen sogar weit über die 20.000 Wörter. Damit Ihre Traumreise in Erfüllung geht, sind wir bemüht, Ihnen bestmöglich und auf ehrlicher Reiseerfahrung sowie echten Norwegen Reiseberichten, Ihr kommendes Urlaubsdomizil etwas näher zu bringen. Großartige Norwegen Reiseführer Empfehlung, Reise-Inspirationen sowie Norwegen Reiseinfos zu zahlreichen Perlen kultureller oder landschaftlicher Art. Der Alltag kann nun endlich einpacken! Mein-Reiseführer.com - MAKES YOU MOVE!

 

Dieser Norwegen Reiseführer soll Ihnen einen Überblick über die Highlights des Landes geben. Norwegen hat landschaftlich und kulturell sehr viel zu bieten. Unser bester Norwegen Reiseführer soll Ihnen zur Urlaubsvorbereitung helfen.

  • Exklusive Norwegen Tipps - Highlights & Specials!
  • Norwegen Tourismus - Sightseeing & Ausflugstipps!
  • Interessante Sehenswürdigkeiten in Norwegen!
  • Die optimale Norwegen Vorbereitung!
  • Die schönsten Norwegen Reiseziele!
  • Die Geschichte Norwegen`s!
  • Norwegen Reisetipps!
  • Norwegen Reisebericht!
  • Malerische, historische Städte in Norwegen!
  • Kulinarisches & Essen gehen in Norwegen!
  • Die Landschaft rund um Norwegen!

Norwegen Reiseführer

Schönste Norwegen Reiseziele - Ein Land für echte Naturliebhaber: Willkommen im wunderschönen Norwegen!

Norwegen lockt mit malerische & idyllische Landschaften, tausende schären, Inseln, Berge, Strände, Fjorde und Nordlichtern!

Angesagte Städte, das Nordlicht, glitzernde Fjorde und abgelegene Dörfer in der Nähe des Polarkreises – Norwegen ist ein lang gezogenes und großes Land, in welchem es sehr viel zu entdecken gibt. Hierzu gibt es viele Reiseführer Norwegen, die das Land gut beschreiben. Die Norwegen Reiseführer Empfehlung geben damit viele Hinweise. Im Land gibt es generell viele Norwegen Sehenswürdigkeiten. Dies sind schönste Norwegen Reiseziele.

 

 

Was zeichnet das Land Norwegen für interessierte Urlauber aus?

Weit oben im Norden von Europa liegt das schöne skandinavische Land Norwegen. Dies ist vor allem für die vielfältige Natur bekannt. Tausende Schären, Inseln, Strände, Berge und Fjorde laden zum Genießen ein. Somit ist es ein traumhaftes Land für die Naturliebhaber.

In keinem anderen Land liegen so viele verschiedene Naturerlebnisse nahe beieinander. Wenn Urlauber Berge und auch das Wasser mögen, dann sind diese hier genau richtig. Norwegen ist das Land der großen Fjorde, glasklaren Seen, plätschernden Wasserfällen und das Land der schroffen Berge. Die Urlauber überzeugen sich hier von der Schönheit der Natur auf den Rundreisen. Hier sind die Fjorde eine echte Faszination. Genauso besonders beliebt ist eine Kombireise von Schweden nach Norwegen. Dies kann in einem Reiseführer Norwegen gut nachgelesen werden. Eine Norwegen Reiseführer Empfehlung ist daher hierin nachzulesen. Schönste Norwegen Reiseziele sind hierin zu finden.

 

Mit seiner wilden und schönen Landschaft gehört Norwegen zu den beliebtesten Wandergebieten in Europa. So verzaubert Norwegen die Besucher mit seinen atemberaubenden Landschaften, schönen Fischerdörfchen und einer einmaligen Natur. Dies sind gute Norwegen Sehenswürdigkeiten. In fast keinem anderen Land finden sich solch unberührte Landstriche direkt neben den hochmodernen Städten. Die ursprüngliche und raue Natur lädt zu schönen Entdeckungstouren ein und versprüht dabei einen besonderen Charme. Zugleich gehört die Kultur Norwegens zu den fortschrittlichsten in Europa und schafft einen angeregten Kontrast. Die Reiseführer Norwegen erklären dies deutlich.

 

Norwegen verfügt über eine fesselnde Natur. Entlang der Küstenregion schlängeln sich viele Fjorde, welche mit dem blauen und tiefen Wasser sowie den steil heraufragenden Bergen ein einmaliges Panorama bilden. Dies erklärt eine interessante Norwegen Reiseführer Empfehlung. Schönste Norwegen Reiseziele sind hier zu finden. Die Gletscher laden mit den türkisfarbenen Bergseen zu spannenden Wanderungen ein und die weiten Wälder und Ebenen beherbergen die schönsten Campingplätze auf der Welt. Wohin der Urlauber hier auch schaut, kann er kleine Flüsse, Wasserfälle und Seen entdecken, welche für einen fruchtbaren Boden sowie eine spannende Pflanzenwelt sorgen. Dies ist im Reiseführer Norwegen gut beschrieben. Norwegen Ausflugstipps gibt es hierin sehr viele. Norwegen bietet den Tieren einen guten Lebensraum: Vor allem Rentiere, Elche und Raubvögel leben in den Wäldern und kreuzen oftmals den Weg von Spaziergängern und Wanderern. Zudem haben die Urlauber in Norwegen das ganze Jahr die Möglichkeit, die vielen Wale zu beobachten. Im Norden des Landes aus können diese Buckel- und Pottwale sowie Orcas in der freien Wildbahn erleben. Vor allem die Wale sind Norwegen Sehenswürdigkeiten. Eine entsprechende Whale Watching Tour kann bei den vielen Anbietern vor Ort gebucht werden. Auch im Norden Norwegens, viele Kilometer über dem Polarkreis, sind die Temperaturen wegen des Golfstroms im Winter sehr mild und der Lebensraum für Natur und Tiere bleibt erhalten. Die Urlauber erkunden die zahlreichen Gletscher und wandern durch die weite Landschaft und sie bewundern die Phänomene der Natur des Landes. Diese sind im Reiseführer Norwegen gut erklärt. Norwegen Ausflugstipps gibt es hierin besonders viele.

 

 

Wodurch ist Norwegen besonders geprägt?

Norwegen ist ein Traumland für sie Outdoor-Sportler. Die Landschaften sind so vielfältig, dass hier für jeden etwas dabei ist. Die Urlauber radeln behaglich durch die malerischen Städte oder gehen auf eine spannende Wandertour in die Berge. Zudem paddeln die Touristen mit einem Kajak auf den Fjorden und sie spazieren entlang des Wassers. Das Land bietet so viel und daher möchten die Urlauber am liebsten die ganze Zeit draußen in der Natur verbringen. In diesem Land ist das „Jedermannsrecht“ ist ein Gesetz, welches es den Touristen erlaubt nahezu überall spazieren und wandern zu gehen, wo diese es möchten. Hierbei muss beachtet werfen, dass das Recht nicht für „eingezäuntes Land“ gilt, also für Privatgrundstücke. Hier ist die einzige Regel, dass Urlauber rücksichtsvoll zur Natur sein müssen und diese mit Respekt behandeln. So sollte der Abfall immer mitgenommen werden. Auf den Lofoten liegt glücklicherweise noch kein Plastikmüll an den Stränden. Die Reiseführer Norwegen weisen hier auf das Verhalten hin. So gibt es dazu eine hilfreiche Norwegen Reiseführer Empfehlung. Schönste Norwegen Reiseziele sind hierin zu finden.

 

Die Städte prägen das Land Norwegen sehr und diese sind sehr farbenfroh aber zugleich auch besonders grün. Egal, ob Trondheim, Bergen oder Oslo, die Natur ist hier nur einen Katzensprung weit entfernt. In einigen Minuten sind die Urlauber hier im Wald sowie am Wasser. Das Gute an norwegischen Städten ist, dass diese ihren eigenen Charme sowie eine gemütliche Atmosphäre haben. Hier gibt es keine Hektik. Die Urlauber können entspannt durch die Gassen und Straßen schlendern. Dies ist auch im Reiseführer Norwegen beschrieben. Norwegen Ausflugstipps gibt es hier sehr viele. Norwegen ist die ehemalige Heimat der Wikinger auch heute noch von dieser Vergangenheit geprägt. Seefahrt und Fischerei bestimmten das Leben in den Dörfern und Städten und sind immer noch ein bedeutender Bestandteil der Kultur Norwegens. Sehr gut sehen können die Urlauber dies zum Beispiel in der Stadt Bergen. Malerisch eingereiht von insgesamt sieben Bergen liegt dieses frühere Fischerdorf am Meer und behält seinen Charme. In dem Hanseviertel Bryggen reihen sich die bunten und hübschen Holzhäuser aneinander und laden zum behaglichen Flanieren oder zu einer Kaffeepause ein. In Oslo finden Urlauber ebenfalls viele kleine Holzhäuschen aus vergangenen Zeiten, jedoch überzeugt die Hauptstadt heute in erster Linie durch bahnbrechende Architektur und viele Kultureinrichtungen. Dies beschreiben auch die Reiseführer Norwegen. Die Orte des Landes sind echte Norwegen Sehenswürdigkeiten. Norwegen Ausflugstipps gibt es hierin besonders viele.


Günstige Reiseangebote, billige Reisedeals entdecken

Exklusive Tipps für Norwegen - Highlights und Specials im Land

In der norwegischen Hauptstadt Oslo ist stets etwas los. Im Jahre 2019 wurde Oslo zur Umwelthauptstadt in Europa gekürt. Die Urlauber stellen sich hier auf eine moderne Food-Szene, neue Wohnviertel, einen vollen Eventkalender und viele neue Museen oder Sehenswürdigkeiten ein. Dies sind nur einige Beispiele, die die Stadt kennzeichnen. Hierzu gibt es eine gute Norwegen Reiseführer Empfehlung. Schönste Norwegen Reiseziele sind hierin zu finden. Umgeben vom Oslofjord und vielen Wäldern lässt sich die urbane Lebensart einfach mit Aktivitäten in der freien Natur, wie Skifahren, Radfahren oder Inselhüpfen verbinden. In den umliegenden Regionen Vestfold und Østfold reihen sich viele charmante Städte wie Tønsberg und Fredrikstad entlang der Küste. Nur circa eine Autostunde von der Hauptstadt Oslo entfernt liegt Hadeland, eines der besten Reiseziele für Kunstinteressierte im Land Norwegen. Hier befindet sich auch das Kistefos-Museum mit den spektakulären Ausstellungsgebäuden. Dies kann im Reiseführer Norwegen nachgelesen werden. Norwegen Ausflugstipps gibt es hierin besonders viele.

 

Die Hauptstadt der Arktis ist Tromsø und befindet sich im Zentrum von Nordwegen. Die Stadt ist ein erster Anlauf für das Nordlicht, eine Walsafari, die Mitternachtssonne und für weitere unvergessene Naturabenteuer. Für Wanderungen und Skitouren bietet die Region Lyngenfjord sehr gute Bedingungen. In Städten wie Alta und Karasjok lernen die Urlauber die samische Kultur kennen. Wenn die Reise bis hin zum Nordkap führt, betreten diese den nördlichsten Punkt von Europa. Im östlichen Teil der Region befindet sich auch die Halbinsel Varanger. Zu dieser Insel gibt es viele Norwegen Ausflugstipps. Diese ist ein Paradies für Vogelbeobachter. Diese Naturaspekte gehören zu den Norwegen Sehenswürdigkeiten. In dem Ort Kirkenes können die Touristen Königskrabben angeln, mit einem Hundeschlitten fahren und zugleich eine Nacht in dem hier ansässigen Eishotel verbringen. In der direkten Umgebung von Tromsø warten zudem mehrere Inseln darauf, von den Urlaubern erkundet zu werden, darunter Kvaløya, Senja und Sommarøy. Die Reiseführer Norwegen beschreiben dies sehr gut. Somit ist diese Norwegen Reiseführer Empfehlung sehr hilfreich. Norwegen Ausflugstipps gibt es hierin viele.

 

Spannende Gipfel, charmante Fischerdörfer, glitzernde Fjorde und malerische Strände kennzeichnen die Landschaft Norwegens. Das Nordlicht und die Mitternachtssonne sind ebenfalls besonders. Die interessierten Urlauber haben sicher schon einmal Bilder von den Inseln Vesterålen und Lofoten gesehen. Im Netz gibt es unzählige Fotos davon. Ein guter Tipp ist es, wenn diese Orte außerhalb der Sommersaison besucht werden, wenn die Menschenmengen schon weg sind. Hierzu gibt es eine Norwegen Reiseführer Empfehlung mit vielen Tipps. Schönste Norwegen Reiseziele sind hier zu finden. Ein Outdoor-Abenteuer erwartet die Urlauber auch im Wander- und Skiparadies Narvik. Ein wenig weiter südlich liegt ein weniger bekanntes Prunkstück mit dem Namen Helgeland. Hier können die Touristen die Küstenroute zwischen Bodø und Trøndelag entlangfahren. Diese zählt zu einer der landschaftlich geschmackvollsten Straßen auf der Welt. Die energische Küstenstadt Bodø ist hier die größte Stadt jener Provinz Nordland und bietet sehr viel Spaß im Freien und eine boomende Kultur. Im Jahre 2024 war Bodø die Kulturhauptstadt von Europa. Dies ist im Reiseführer Norwegen nachzulesen. Die Städte sind wahre Norwegen Highlights und gehören zu den Norwegen Sehenswürdigkeiten. Norwegen Ausflugstipps gibt es hierzu viele.

 

In Norwegens zweitgrößter Stadt Bergen erreicht das historische Weltkulturerbe die trendige Modewelt, moderne Restaurants sowie eine ausgeprägte Musikerszene. Die Urlauber besuchen hier die besten Museen im Land und frühere Wohnhäuser bekannter Komponisten und das Kunstmuseum Kode. Sie wandern hier durch die verwinkelten Straßen aus Kopfsteinpflaster und schauen sich die Stadt von oben auf den umliegenden Berggipfeln an. Die Stadt Bergen ist das Tor zu einigen der bekanntesten Fjorde Norwegens. Hierzu zählen der Sognefjord, der tiefste und längste Fjord Norwegens und zugleich der Hardangerfjord, unter anderem ein konvenierter Ausganspunkt für die Wanderung bis zur Trolltunga. Dies ist im Reiseführer Norwegen gut erklärt. Dieser ist eine gute Norwegen Reiseführer Empfehlung. Schönste Norwegen Reiseziele sind hier zu finden.

 

Wenn die Urlauber die Fjorde in Ruhe genießen wollen, erkunden diese am besten deren Seitenarme. Sie sind wenigstens genauso schön, jedoch viel weniger besucht. Für amüsante Outdoor-Aktivitäten lohnt sich ebenfalls ein Besuch in Nordfjord und Voss. Für einen Ausflug in das Fjorddorf Flåm nehmen die Urlauber am besten die Flåmbahn. Dies ist eine der schönsten Zugreisen auf der ganzen Welt. Dazu gibt es eine hilfreiche Norwegen Reiseführer Empfehlung.


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Roman  Fantasy  Kochbücher  Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de



Interessante und spannende Sehenswürdigkeiten in Norwegen! Das müssen Urlauber einfach einmal gesehen haben!

Im Winter bewegen sich viele schöne Farben über das arktische Firmament und ziehen Urlauber aus aller Welt in den Bann. An fast keinen anderen Ort gibt es so viele Möglichkeiten, das spannende Nordlicht erleben zu können, wie in Nordnorwegen. Vor allem das Nordlicht ist in der Norwegen Reiseführer Empfehlung gut beschrieben.

 

Von September bis März ist es in Nordnorwegen vom Nachmittag bis in den späten Morgen dunkel. Dies sind gute Voraussetzungen, um das Nordlicht zu erleben. Die vielen Inseln, steilen Berge und die tiefen Fjorde Nordnorwegens bieten hierzu die optimale Kulisse. Ein bester Norwegen Reiseführer beschreibt dies sehr gut, denn das Nordlicht gehört zu den Norwegen Highlights. Nordnorwegen ist ein großes geografisches Gebiet, in welchem Hunderttausende Menschen leben. Es gibt hier Städte mit lebhaften Restaurants und Bars sowie großen Museen und auch kleine sowie ruhige Fischerdörfer und ohne eine Lichtverschmutzung. Dies ist im Norwegen Reiseführer nachzulesen.

 

Urlauber können hier nicht nur das Nordlicht erleben, sondern auch viele andere Dinge unternehmen, wie etwa Wandern, Winterangeln, Skifahren, die samische Kultur kennenlernen, Hundeschlittenfahren oder eine Walsafari machen. Zudem gibt es viele erstklassige Hotels, wo sich die Urlauber richtig entspannen und leckeres Essen versuchen können. Essen gehen in Norwegen wird hiermit möglich.

 

Ein wenig anspruchsvoller sind Bergwanderungen auf den Gipfeln. Hier ist der Blick auf die Fjordlandschaft inbegriffen. Sehr beliebt sind auch das Kajakfahren, das Stand-Up-Paddling, das Rafting, Klettern und Gletscherwandern. Für Angler gibt es hier geführte Touren auf den Fjorden, dem Meer sowie an Seen und Flüssen. Im Norwegen Reiseführer ist dies gut beschrieben. Als bester Norwegen Reiseführer finden Urlauber hierin viele Tipps. Skifahren ist an diesen Orten keine Frage der Jahreszeiten. Die Fjorde sind hier stets im Blick und Urlauber können auch im Sommer die Pisten hinunterfahren, beispielsweise in den Sunnmøre Alpen. Zugleich können diese ein erfrischendes Bad in einem der Fjords nehmen. Dieser Gegensatz gehört zu den Norwegen Highlights.

 

Geschichtsbegeisterte finden hier historische Stätten. Dazu gehören Ruinen, Volkskunde- und Kunstmuseen, Freilichtmuseen und Reste aus der Zeit der Wikinger. Dies sind echte Norwegen Sehenswürdigkeiten. In der Region können die Urlauber mehrere Nationalparks auf den Wanderwegen erkunden. Hier finden sie auch Besucherzentren, Hütten und Selbstversorgerhütten. Dabei entdecken sie wilde Tiere, Flüsse, Seen und Gletscher. Ein bester Norwegen Reiseführer beschreibt die Natur sehr deutlich.

 

Der Fjord ist als intensives Reiseziel zertifiziert. Der Wikingerhafen Hellesylt ist ebenfalls sehr sehenswert. So führt auch die Bergstraße Trollstigen an vielen Wasserfällen vorbei. So können die Urlauber am Geirangerfjord viele schöne Norwegen Sehenswürdigkeiten bestaunen. Die Lofoten sind eine Inselgruppe, die sich in Nordnorwegen befindet und die eine schöne Landschaft und spannende Sehenswürdigkeiten bereithält. Die bedeutendsten Inseln sind Skrova, Austvågøya, Gimsøy und Vestvågøy. Dies erklären auch die Norwegen Reiseführer.

 

Besonders die Gemeinde Reine begeistert die Urlauber. Hier erleben diese schöne Sonnenaufgänge. An den Lofoten sind die schönen Strände mit ihrem türkisblauem Wasser und den weiß bedeckten und riesigen Berge etwas Besonderes. Die wunderschöne Natur ist im Als bester Norwegen Reiseführer gut beschrieben.

 

Die bekannte Küstenfähre Hurtigruten ist mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Hier geht die Reise entlang einer der spektakulärsten Küsten auf der Welt. Bei der täglichen Fahrt zwischen Kirkenes und Bergen taucht diese tief in zerspaltenen Küstenfjorde ein. Hierbei legt diese in abgelegenen, über dem Landweg nicht erreichbaren Orten an und passiert auch die Landzungen. Dies ist auch im Norwegen Reiseführer gut beschrieben.


blumfeldt Amalfi Creamy Beige Gartenliege Sonnenliege 2er-Set (Sonnendach, 5-Stufig verstellbare Rückenlehne, witterungsbeständig, Polyestergewebe, Schaumstoff-

 

 Gartenliegen Neuerscheinungen (Beispielbild: Blumfeldt Amalfi Sonnenliege Outdoor Edition)

* Werbung: Durch Klick auf Bild Partnerlink, zu Angebote bei Amazon.de


Wichtige Tipps für die Vorbereitung des Urlaubs in Norwegen

Das Reisen nach Norwegen ist generell sehr einfach. Unabhängig von den Jahreszeiten gibt es viele Möglichkeiten zu der Anreise mit internationalen und norwegischen Reiseanbietern. Der bedeutendste Flughafen in Norwegen befindet sich in Oslo. Hier gibt es Linienflüge zu etwa 140 Destinationen. Um an den Zielort in Norwegen zu gelangen, sollten Urlauber jedoch bereit sein, umzusteigen. Dies sollte bei den Vorbereitungen berücksichtigt werden. Am Flughafen von Oslo treffen jeden Tag viele internationale Flüge ein. Wichtige Flughäfen sind nahe der Städte Kristiansand, Bergen, Sandefjord, Tromsø, Stavanger und Trondheim zu finden. Diese Tipps sind im Norwegen Reiseführer nachzulesen.

 

Alle großen Städte in Norwegen verfügen über Flughäfen, von welchen aus Verbindungen zu internationalen und nationalen Destinationen bestehen. So gibt es mehr als 50 Flughäfen im Land Norwegen, die regelmäßig angeflogen werden. Hierdurch ist es möglich, auch an weiter entlegene Orte wie zum Beispiel auf die Lofoten-Inseln, an das Nordkap oder auf die Gruppe von Spitzbergen zu gelangen. Als bester Norwegen Reiseführer beschreibt dieser die Städte sehr genau. Mit dem Flytoget Expresszug benötigen Touristen vom Flughafen Oslo nur 20 Minuten, um in das Zentrum der Hauptstadt gelangen zu können. Zudem stehen Expressbusse und auch Regionalbahnen zur Verfügung. Dies ist im Norwegen Reiseführer gut beschrieben.

 

Viele Urlauber planen auch mit dem Auto nach Norwegen zu fahren. Dies ist weit und benötigt Zeit. Egal, ob sie mit der Fähre von Deutschland oder auf dem Landweg über Schweden und Dänemark nach Norwegen reisen: Jeweils ein bis zwei Tage für die An- und Abreise sollten eingeplant werden. Trotz der weiten Entfernung hat das private Auto viele Vorteile. Die Urlauber sind hiermit flexibel und können auch in entlegene Regionen fahren, was mit öffentlichen Verkehrsmitteln oft schwierig oder gar unmöglich ist. Sie können zudem von Deutschland aus Lebensmittel und alles weitere Notwendige zum Kochen oder Übernachten in den Ferienhäusern oder Hütten mitnehmen. Essen gehen in Norwegen ist ebenfalls möglich und sollte vorher gut geplant werden. Mietwagen sind in Norwegen sehr teuer, daher ist das eigene Auto günstiger. Dies sollte vorher eingeplant werden. Jene Aspekte können im Norwegen Reiseführer nachgelesen werden. Als bester Norwegen Reiseführer beschriebt dieser auch die Übernachtungsmöglichkeiten. Wenn Urlauber trotzdem erwägen, beispielsweise in den Norden des Landes zu fliegen und hier einen Wagen zu mieten, um die Anreise zu sparen, sollte einen Flug nach Nordschweden gebucht werden. Hier kann ein Mietwagen gebucht und über die Grenze gefahren werden. Dies ist sehr viel günstiger als ein Flug und ein Mietauto in Norwegen.

 

Norwegen ist sehr vielfältig. Das Land im Urlaub für zwei oder für drei Wochen mit dem Auto zu erkunden, ist deshalb eine gute Idee. Jedoch sind die Straßen im Land sehr kurvenreich und 250 Kilometer pro Tag führen angesichts der vielen Sehenswürdigkeiten und Ausblicke schnell an die Grenze der persönlichen Aufnahmefähigkeit. Viele Urlauber entscheiden sich deshalb für ein Ferienhaus und unternehmen tagsüber Ausflüge. Das Essen gehen in Norwegen wird dann noch zum Genuss. Das Angebot an Ferienhäusern ist groß, wer aber ein Objekt direkt am Wasser haben möchte, sollte rechtzeitig planen und buchen, also schon bestenfalls ein Jahr im Voraus. Eine gute Alternative sind Häuser im Gebirge auf dem Campingplatz. Als bester Norwegen Reiseführer beschreibt dieser diese Übernachtungsmöglichkeiten. Sie sind zahlreich verfügbar und können gebucht werden. Hier reicht die Ausstattung von einfach bis sehr komfortabel. Empfehlenswert ist es, die Objekte für etwa eine Woche zu buchen. Hinweise hierzu gibt es im Norwegen Reiseführer.

Norwegen ist das längste Land in Europa und die Urlauber sollten die Distanzen nicht unterschätzen. Eine Fahrt von Kristiansand nach Hammerfest im Norden Norwegens dauert hier etwa 30 Stunden. Die Europastraßen sind die bedeutendsten Verbindungen zwischen den Städten.

 

 

 Sichere Kinder Badeschuhe

 Hochwertige Amalfi Sonnenliegen

 Strandstuhl - Campingstuhl

 Wasser- und Strandschuhe

* Verschiedene Farben & Modelle. Durch Klick auf Bild zu Angebote bei Amazon.de

 

 


Der Tourismus in Norwegen - Sightseeing und schöne Ausflugstipps

Egal, ob die Urlauber die Küste Norwegens von dem Schiff der Hurtigruten erleben können oder sie vom Festland aus erkundet wird, die schmalen Arme des Meeres, welche mit den oftmals fast senkrechten Felswänden bis 200 Kilometer in das Festland reichen üben eine einmalige Faszination aus. Die Norwegen Reiseführer erklären die Routen sehr gut.

 

Zu den bekanntesten Fjorden an der Westküste Norwegens zählt durchaus der Sognefjord. Diese landschaftliche Schönheit des tiefsten und längsten Fjords wird von seinen in verschiedenen Richtungen laufenden Fjordfingern geprägt. Dies sind schöne Norwegen Sehenswürdigkeiten. Einen unvergessenen Eindruck davon können Touristen bei der 20 Kilometer langen Tour mit der Flåmbahn erhalten, welche durch eine romantische Landschaft mit brausenden Wasserfällen und verschneiten Bergen am Rand des Fjords führt. Dies ist in der Norwegen Reiseführer Empfehlung erklärt. Außerdem sind am Sognefjord neben der Stabkirche Hopperstad in der Stadt Vik vier weitere der alten Kirchen aus Holz zu bewundern. Diese sind wahre Norwegen Highlights. Weitere wunderschöbe Ausflugsziele in Norwegen bieten auch der Lysefjord mit seiner 600 Meter hohen Plattform des Preikestolen und der mit mehreren kleineren Inseln besetzte Trondheimsfjord. Der Neeryfjord und der Geirangerfjord zählen zum Weltnaturerbe. Dies ist im Norwegen Reiseführer erklärt. Vor dem Nordufer Norwegens ragen die als Lofoten bekannten Spitzen der Berge eines versunkenen Hochgebirges aus dem Meer, welche zu den circa 2.000 besiedelten Inseln dieses Landes gehören. Hier können Urlauber Menschen erleben, welche vom Walfang erzählen können und die Stockfisch zu ihrem Kaffee essen und deren Haut von dem rauen Wind der See gezeichnet ist. Dies ist im Norwegen Reiseführer nachzulesen.

 

Jenseits des Polarkreises, an der Stelle am Nordkap die Mitternachtssonne an etwa 80 Tagen die Nacht verdrängt, treten die Urlauber, abgesehen von den vielen Touristen, in eine der einsamsten Gegenden auf der Welt ein. Hier leben zwischen Mooren und Wäldern die Ureinwohner des kalten Nordeuropas, wo nach jenen Tagen der Mitternachtssonne in der längeren Polarnacht zudem das Lodern der Polarlichter zu sehen ist. Zudem ist ein Hauch südländischer Atmosphäre hier zu erleben. Dies ist in der Norwegen Reiseführer Empfehlung beschrieben. An der Südküste von Norwegen, etwa um Kristiansand, lassen das der Badetrubel und blaue Meer an den zwischen Kliffs gelegenen und feinsandigen Stränden ein wenig von der Atmosphäre der südlichen Gefilde entstehen. Dazu gehören auch die bunt gestrichenen Holzhäuser in dem kleinen Hafenstädtchen, welches im Licht des nordischen Sommers schimmert. Dies ist auch im Norwegen Reiseführer gut beschrieben.

 

Weiter im Norden tritt das Skagerrak in den Oslofjord ein. An diesem zeigt sich die Metropole Oslo als eine moderne und nüchterne Stadt, welche sich mit vielen Museen, wie zum Beispiel dem Munch-Museum als Kultur- und Kunstzentrum des Landes vorstellt. Viele Wasserfälle wie zum Beispiel die sieben Schwestern stürzen die steilen Berghänge hinunter und münden in den klaren und blauen Geirangerfjord, jener von der UNESCO geschützte und berühmteste Fjord in Norwegen. Der Nordwesten von Fjord Norwegen ist über das ganze Jahr der Sehnsuchtsort der Outdoor-Fans. Die Urlauber beginnen hier das Fjord-Abenteuer in der malerischen Stadt Ålesund. Diese Stadt gehört zu den Norwegen Sehenswürdigkeiten. Für eine große Zahl an Outdoor-Abenteuern ist Åndalsnes ein sehr guter Ursprung. Die Bergsteiger-Hauptstadt ist von beeindruckenden Gipfeln umgeben und liegt nicht weit von den berühmten Denkmälern wie der Atlantikstraße und der der Bergstraße Trollstigen entfernt. Åndalsnes ist zudem die letzte Station der Raumabahn, welche zu den schönsten Zugreisen auf der ganzen Welt zählt. Der Nordwesten ist zudem Heimat der Jazzstadt Molde sowie der „Klippfischhauptstadt“ Kristiansund. Der Norwegen Reiseführer erklärt dies sehr gut. Als bester Norwegen Reiseführer gibt dieser viele Hinweise.


Norwegen Reiseführer

Zu den Angeboten bei Amazon.de >

Norwegen Wanderführer

Zu den Angeboten bei Amazon.de >

Abenteuerführer

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de >



Kulinarisches, Essen gehen und Leckeren in Norwegen - hier essen Urlauber wie die Einheimischen

In einem solch großen Land mit einer der längsten Küstenlinien auf der Welt sorgt der Speiseplan für sehr viel Abwechslung. Norwegen ist vor allem sehr für seine wilde Natur bekannt und auch für die tiefen Fjorde mit sauberem Wasser. So überrascht es nicht, dass der Fang sowie die Zubereitung von Fisch schon immer ein bedeutender Bestandteil der Kultur waren. Lange Zeit gehörte der getrocknete Kabeljau zu den wichtigsten Erzeugnissen. Mittlerweile wurde dieser von Räucherlachs und Winterkabeljau abgelöst. Beim Essen gehen in Norwegen gibt es diese Gerichte in den Restaurants. Vieler der Leckereien finden sich in der täglichen Küche Norwegen s wieder. Bei den vielen frischen Zutaten, welche hier zur Verfügung stehen, ist es nicht verwunderlich, dass der neuartige große Trend dahin geht, die Speisen von Grund auf frisch zuzurichten. Tipps zu den Speisen gibt es im Norwegen Reiseführer.

 

Was sie Kaffeekultur betrifft, hat sich Norwegen ebenfalls neu erfunden. Viele lokale Baristas und Cafés haben internationale Auszeichnungen erhalten und wurden geehrt.

 

Fårikål ist in Norwegen sehr bekannt und sehr einfach zuzubereiten. Dieser besteht aus Lamm und Kohl. Hammel kann ebenfalls stattdessen verwendet werden, gibt jedoch einen stärkeren Geschmack. Hier sind die Schichten aus Lamm und Kohl mit schwarzen Pfefferkörnern verziert. Die Tradition besagt, dass diese Pfefferkörner die Verdauung fördern sollen und zusammen mit der Speise gegessen werden, während viele Menschen heute die Pfefferkörner beim Kochen bürsten oder lediglich in einen Gewürzbeutel legen, um diese später wegzuwerfen. Leckere Rezepte gibt es im Norwegen Reiseführer. Beim Essen gehen in Norwegen gibt es dazu viele Tipps.

 

In den nördlichen Gebieten von Norwegen wird Hering nach dem Einsalzen mit Roggenbrot, Sauerrahm, Knäckebrot oder Kartoffeln gegessen. Dies geschieht in Abhängigkeit davon, welche der Aromen aus Senf, Knoblauch, Zwiebeln oder Preiselbeeren ausgewählt werden. Diese norwegischen Speisen werden häufig zu Ostern, Weihnachten und Mittsommer gegessen, wo sie oft von Getränken wie Akvavit begleitet werden. Der Bismarckhering ist eine traditionelle Weise, dem Hering als Lebensmittel durch das Einlegen lange haltbar zu machen. Die meisten eingelegten Heringe werden in mehreren Schritten konserviert. Dabei wird der Hering zunächst mit Salz gewürzt, um das enthaltene Wasser zu extrahieren. Danach wird der Hering in Sal, Essig und Zucker eingelegt und meist mit Pfefferkorn, rohen Zwiebeln und Lorbeerblättern verfeinert. Auch die Norwegen Reiseführer beschreiben diese Speise sehr gut.

 

Lapskaus ist ein einfacher norwegischer Eintopf aus Gemüse und Fleisch, welcher in einer dunklen und auch in einer hellen Variante zubereitet wird. Beim Essen gehen in Norwegen ist dieses Gericht in jedem Fall zu finden.

 

Brun ist ein brauner Lapskaus, welcher mit Rindfleisch zubereitet wird, welches zuerst gebräunt wird, ehe die anderen Zutaten zugefügt werden. Einige Köche bereiten den “brun Lapskaus” mit einer braunen Soße zu.

 

Lys ist ein “heller” Lapskaus, der mit Schweinefleisch zubereitet wird, welches geräuchert oder gesalzen sowie in Soßen gekocht wird, anstatt erst gebräunt zu werden. Es wird davon ausgegangen, dass Lapskaus von deutschem Ursprungs ist. Historisch betrachtet wird dies als Schiffsmahlzeit (Skipskost) bezeichnet, weil die Speise auf See an Bord der Schiffe serviert wird, obwohl die eigentliche Version weniger einfallsreich gewesen ist, als das, was heute als Lapskaus bekannt ist. Dies ist auch im Norwegen Reiseführer beschrieben. Beim Essen gehen in Norwegen sind diese Speisen zu bekommen.

 

 

 Norwegen Kochbücher  Werbung zu Amazon.de >

 Norwegische Lebensmittel  Werbung zu Amazon.de >

 

 


 Cressi Badeschuhe

 Schützende Kinder Badeschuhe

 Schwimmschuhe - Badeschuhe

 Strandschuhe - Badeschuhe

* Verschiedene Farben & Modelle. Durch Klick auf Bild zu Angebote bei Amazon.de

 

 


Die interessante Geschichte des Landes Norwegen

Die Überreste von Steinzeithäusern zeigen, dass schon vor mehr als 10.000 Jahren Menschen in dem Land lebten, wo diese Rentiere und Robben jagten. Einige der Siedlungen waren direkt an den Buchten und Fjorden des Nordmeeres an der nördlichen Spitze Europas zu finden. Als sich später das Klima erwärmte und daher die Gletscher abflauten, wanderten Jäger aus dem östlichen Teil des Landes nach Südnorwegen und zogen entlang der Küste. Schließlich gaben diese ihr Nomadenleben auf und begannen, die fruchtbaren Landflächen zu bewirtschaften. Weiter in Nordnorwegen, wo der Ackerbau nicht möglich war, verlockten die großen Fischbestände die hier lebenden Menschen dazu, an den Orten sesshaft zu werden. Steinwaffen und -werkzeuge wurden bald durch praktischere und bessere Bronzegeräte ersetzt, jedoch änderte sich die Lebensweise nur wenig. Die kleinen Kollektive waren selbsttragend und sie setzten sich notfalls zur Wehr, um das eigene Gebiet zu verteidigen. Die Geschichte des Landes beschreiben auch die Norwegen Reiseführer. Als bester Norwegen Reiseführer beschreibt dieser jene Aspekte.

 

In den ersten Jahrhunderten nach Christus – in den nördlichen Gefilden herrschte immer noch die Eisenzeit – dehnten tapfere Stammesführer den Einflussbereich weiter aus und veränderten das Land in ein Werk aus Königreichen.

 

Norwegen, Schweden und Dänemark wurden einst von der dänischen Königin Margarethe I. im Jahre1397 vertragsgemäß in der Kalmarer Union miteinander vereinigt. Mit dem Austritt des Landes Schwedens zerbrach im Jahre 1523 die Union, aber die dänischen Könige blieben weiterhin jene Könige Norwegens. Bedingt durch die dänische Niederlage in den Kriegen Napoleons ging Norwegen im Jahre 1814 an Schweden über. Die Norweger indessen bestanden auf die eigene Selbständigkeit und gaben sich in demselben Jahr einer liberalen Verfassung hin. Dies erklärt auch der Norwegen Reiseführer. In Norwegen mit seinen Fjorden, Bergen und Inseln kamen Menschen auf dem Wasser schon zu jeder Zeit besser voran als auf dem Lande. So wurden hier die Einwohner zu den befähigtsten Seeleuten der Welt. Dies ist eine Eigenschaft, die ihnen heute immer noch zugeschrieben ist. Vor 800 n. Chr. begann in Norwegen die Wikinger-Ära. Mit flachen und langen Schiffen, welche mit Segeln und Rudern ausgerüstet waren, befuhren die Räuber Skandinaviens die Küstengewässer und die Flüsse in Europa, plünderten Städte und Klöster, nahmen die Anwohner als Sklaven und zerstörten alles, was diese auf dem Weg fanden. Als bester Norwegen Reiseführer beschreibt dieser auch diese geschichtlichen Aspekte. Die führte zu einem plötzlichen Aufbruch. Zudem wird immer hierüber noch gerätselt. Auch Übervölkerung und die schlechten Ernten sind ein Grund. Das Erbrecht, welchen nur den ältesten Sohn einer berücksichtigte, ist ebenfalls von Bedeutung. Die Fortschritte beim Schiffsbau sowie in der Navigation waren in Norwegen schon immer von Bedeutung. Im Norwegen Reiseführer ist dies ebenfalls nachzulesen. Eventuell war es hier die Verlockung der reichen und leichten Beute nach dem Überfall im Jahr 793. Das Opfer war das reiche Kloster Lindisfarne auf einer kleinen britischen Insel direkt in der Nordsee. Folglich weiteten die Wikinger die Raubzüge weiter aus. Sie kamen aus den unterschiedlichen Teilen Skandinaviens und sie spezialisierten sich auf die verschiedenen Gebiete. Die Normannen bzw. die Norweger besetzten die Orkney-Inseln, Irland, die Hebriden und Nordwestengland. Die Flotten errichteten die Stützpunkte und dann folgten hier die Siedler, um das neu eroberte Land bebauen zu können. Auch Grönland und Norwegen wurden von den Norwegern gänzlich bewirtschaftet und zugleich entdeckt. Die Pioniere gelangten im Jahr 1000 bis hin nach Nordamerika, konnten jedoch offensichtlich lediglich kurzlebige Kolonien erbauen. Die Auswirkungen der Ära der Wikinger waren sehr schlecht. Diese eröffneten Handelsrouten und verbreiteten hier die Kenntnisse in der Bearbeitung von Metall und der Handwerkskünste in Europa. Auch die Literatur aus Europa wurde durch die Art des Geschichtenerzählens sowie durch die Sagen, beeinflusst. Als bester Norwegen Reiseführer ist dies hier gut beeschrieben. So übernahmen die Iren diese Kunstformen. Die Eroberungen und Raubzüge endeten im 11. Jahrhundert. Dass dies zugleich die Zeit war, in welcher sich die Norweger zu dem Christentum bekehrt hatten, ist kein Zufall: So setzte die Kirche die Wikingerführer stark unter Druck, die gewalttätige Lebensart aufzugeben. Auch der Norwegen Reiseführer erklärt dies. Als bester Norwegen Reiseführer finden Urlauber hier viele interessante Aspekte. Vom 9. bis zum 11. Jahrhundert waren die Wikinger in den nördlichen Meeren geängstigte Eroberer. Die Schiffe erreichten Island, England, Grönland und Nordamerika. Aber diese Herren der Meere blieben nicht lange die Herren in ihrem eigenen Land. Daher gelang es im 11. und 12. Jahrhundert den dänischen Königen mehrmals, das Land Norwegen zu besetzen und zugleich den Weg für die Einführung der Religion zu ebnen. Das Bischoftum Trondheim wurde hier gegründet und es wurde mit dem Bau der Stabskirchen begonnen. Die hölzernen Gotteshäuser sind noch bis heute ein bekanntes Wahrzeichen Norwegens. Als bester Norwegen Reiseführer beschreibt dieser die Geschichte des Landes. In Norwegen erwachte in der Mitte des 19. Jahrhunderts ein starkes Nationalbewusstsein. Hier kam die Unabhängigkeit im Jahre 1905 und es wurde in einer Volksabstimmung entschieden, dass für den Erhalt der Monarchie gekämpft wird. Es fiel die Wahl auf den dänischen Prinzen, welcher als Haakon VII. zum König von Norwegen gekrönt wurde. So besann sich das selbständige Norwegen seiner Seefahrertradition und mit dem Aufstieg der Handelsflotte erlebte dies im Ersten Weltkrieg einen großen wirtschaftlichen Aufschwung. Zugleich lieb es politisch neutral. Dies ist im Norwegen Reiseführer nachzulesen.

 

Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Land Norwegen von Truppen aus Deutschland besetzt, um von der langen Seeflanke die Übergriffe Englands auf den Kontinent abzuwehren. So gingen der König sowie die Regierung ins Exil. Heute gehört das Land als freier Staat zu allen wichtigen westlichen Bündnissen wie EFTA und NATO, während ein Beitritt zur EU an dem Referendum scheiterte.

 

Eine Reihe der Niederlagen im 14. Jh. beendete für 500 Jahre die Selbstständigkeit Norwegens. Hier schlug im Jahre 1349 die Pest zu und raffte über die Hälfte der Menschen dahin. Dynastische Hochzeiten hatten schon zu einem Bündnis mit dem Land Schweden geführt, wobei Norwegen dabei die Rolle des Partners zufiel. Aber die Partnerschaft zerbrach. Danach heiratete der König Håkon VI. die Tochter der Majestät von Dänemark, und der Sohn erbte die beiden Herrschertitel. Im Jahre 1397 wurden alle drei Länder Skandinaviens durch die Kalmarer Unionmiteinander vereint. Im Jahre 1523 trat Schweden aus diesem Bündnis aus und in Norwegen behielt das Land Dänemark die Macht für die kommenden drei Jahrhunderte. Die Besitztümer wechselten nun die Hand. So wurden Grönland und Norwegen dänische Kolonien und die Shetland- und Orkney-Inseln an das Land Schottland verpfändet. Hier war die Kirche unabhängig geblieben, aber im Jahre 1536 breitete sich die Reformation weiter aus. Obwohl die Ordinarien die Unabhängigkeit des katholisch geprägten Norwegens proklamierten, war eine protestantische Bewegung nicht mehr aufzuhalten. Die Fürsten der Kirche wurden durch die Lutheraner aus Dänemark ersetzt. Die Sprache galt künftig als offiziell und die Kultur Norwegens verkümmerte. Christian IV. von Norwegen und Dänemark durchbrach dann den Teufelskreis von Vernachlässigung und Ausbeutung. Nach der Auffindung der Silberminen von Kongsberg zu Anfang des 17. Jh. verbrachte dieser viel Zeit in der nördlichen Provinz. Die Stadt Oslo wurde nach einem Brand wieder neu aufgebaut und in Christiania umgetauft. Während der Herrschaft entstand der Hafen der Stadt Kristiansand. Nun kam auch der Handel in Schwung und die Ausfuhr gesalzener und getrockneter Fische in die Länder des südlichen Europas blühte. Im 18. Jahrhundert brachten Erze, Holz und der Schiffsbau dem Land Norwegen ein Vermögen ein. Diese Aspekte beschreiben die Norwegen Reiseführer sehr gut.

 

Norwegens Könige standen schon immer als Symbol für die kulturelle und die nationale Selbständigkeit des erst 1905 selbstständig gewordenen Landes. Als die Majestät Haakon VII. im Zweiten Weltkrieg gemeinsam mit der Regierung ins Exil nach London fliehen musste, wuchs diesem im Ausland die Rolle einer Integrationsfigur des Widerstandes Norwegens zu.

 

Auch der Sohn, König Olav V., welchem wegen des Engagements in der Widerstandsbewegung die Ehre zuteil geworden ist, war ein Volkskönig. Als Sieger im Segeln vertrat dieser Norwegen im Jahre 1928 vor der Welt genauso wie als Diplomat, nachdem dieser im Jahre 1957 das Erbe des Vaters antrat, während ihn die Bescheidenheit und die Herzlichkeit im eigenen Land zu einem Vorbild machte. Dies ist im Norwegen Reiseführer erklärt.

 Birkenstock Zehentrenner

 Adidas Adilette

 Clogs, Garten & Badeschuhe

 Wassersportschuhe - Fitnessschuhe

* Verschiedene Farben & Modelle. Durch Klick auf Bild zu Angebote bei Amazon.de

 

 



Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Die Landschaft, Flora und Fauna in Norwegen, die das Land so besonders machen

Norwegen liegt im Europäischen Nordmeer. Dies ist ein Neben- bzw. Randmeer des Atlantischen Ozeans. Zugleich liegt das Land im Süden am Skagerrak, einem wichtigen Teil der Nordsee. Zugleich hat Norwegen im Nordosten weitere Landgrenzen, nämlich zu Russland und zu Finnland. Circa ein Drittel des Landes liegt außerhalb des nördlichen Polarkreises und damit in der Arktis. Dieser nördliche Landesteil wird Lappland genannt. Hier lebt die Nation der Samen. Gebirgsketten, Fjorde und Hochebenen bestimmen die Landschaft von Norwegen. Den größten Teil des Landes wird durch das Skandinavische Gebirge eingenommen, was auch Skanden genannt wird. Dieses zieht sich durch das gesamte Land und reicht über die Grenzen bis hin nach Schweden. Der höchste Berg ist hier der Galdhøpiggen mit der Höhe von 2469 Metern. Diese geografischen Aspekten beschreiben auch die Norwegen Reiseführer.

 

Die Hochebenen sind die Fjells. Diese liegen über den Waldgrenzen und sind daher sehr dürftig. Oftmals sind diese leicht hügelig und hier wachsen Moose, Gräser und Flechten.

 

Die Küste Norwegens ist stark zerklüftet. Hier ragen sehr viele Meeresarme in das gebirgige Landesinnere. Dies sind die Fjorde, welche entstanden sind, weil Gletscher in die Richtung des Meeres wanderten und ein Tal gegraben haben. Die Küste des Landes Norwegen ist größtenteils felsig. Das Klima an der Küste des Landes ist feucht und mild. Dass es recht mild ist, obwohl dieses Land weitestgehend im Norden liegt, hat vor allem mit dem Golfstrom zu tun beziehungsweise der Verlängerung, dem Atlantikstrom. Beide bringen wärmeres Wasser in Richtung Norden, wo sich auch die Luft zugleich erwärmt. Die Nässe vom Meer regnet sich vor allem an den westlichen Hängen ab. Diese Naturereignisse sind schöne Norwegen Sehenswürdigkeiten.

 

Zudem variiert das Klima in den einzelnen Gegenden teils sehr stark, da hohe Gebirgszüge das Festland aufteilen. Die Niederschläge im Land Norwegen kommen in aller Regel stets aus westlicher Richtung. Geschützt von den Gebirgen und weit abseitig des Meeres verfügt das Land über ein kontinentales Klima. Jenes an der Küste wird durch den Golfstrom bestimmt, welcher durch die Massen an Wasser aus dem Golf von Mexico verantwortlich ist, dass die Küste Norwegens in aller Regel nicht zufriert.

 

 

Im Osten von Norwegen liegt Schweden, die Grenze ist hier mehr als 1.600 Kilometer lang und ist zugleich die Wasserscheide des Höhenzuges Skanden. Im Norden gibt es heute noch sehr lange Grenzen zu Russland und Finnland.

 

Im Westen von Norwegen befindet sich das Meer. Die Gletscher aus den Eiszeiten haben es stark geprägt und das Land fast zerrissen und schöne Fjordlandschaften hier hinterlassen. Insgesamt 150.000 Inseln liegen um und in Norwegen, ohne diese hat das Land 25.000 Kilometer Küste. Viele Flüsse und Seen existieren in Norwegen und der Polarkreis zieht sich durch das Land. Dieser sorgt dafür, dass ein kleiner Teil von Norwegen ein halbes Jahr das Licht nicht an- und ausschalten muss.

 

Es gibt in Norwegen Schärenlandschaften, welche aussehen, als hätte sich die Eiszeit nicht verzogen, sondern am Schluss noch einmal wie in einen Keks in das Land reingebissen. Die Inseln sehen aus wie Buckel der großen Wale, wenn es im Land Norwegen Landschaften für Riesen gibt, gibt es Inseln wie von diesen Riesen gemacht. Hier gibt es paddelbootkleine und kontinentgroße Inseln, Inseln in Fjorden und auf Seen. 2.000 dieser Inseln sind von Menschen bewohnt.

 

Vor Helgeland befindet sich das Vega-Archipel. Dieses ist bereits seit dem Jahr 2004 ein Welterbe der UNESCO. Das Land Norwegen gehört zu den wenigen Ländern auf der Erde mit einer Fjordlandschaft. Diese großen und beeindruckenden Fjorde sind seit der Eiszeit von großen Gletschern geschaffen worden und diese reichen bis tief in das Land hinein. So ist der Sognefjord mit einer Länge von etwa 200 Kilometern der längste Fjord in Europa und misst an der tiefsten Stelle 1.308 Meter, was diesen zum tiefsten Fjord auf der ganzen Welt macht. Die Länge jener norwegischen Küstenlinie inklusive aller Buchten, Fjorde und Inseln, beträgt etwa 57.000 Kilometer.


Booking-com-logo-logotype
CHECK24


Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE




Bester Norwegen Reiseführer - Testsieger:

 

  1.  Marco Polo Norwegen Reiseführer Die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum!
  2.  Michael Müller Norwegen Reiseführer (Bester für Norwegen) Was die Buchhändler zur Recht empfehlen!
  3.  Baedeker Norwegen Reiseführer Ein Reiseführer Urgestein!
  4.  Dumont Norwegen Reiseführer Ein echter Klassiker, seriös und stilvoll!
  5.  Polyglott Norwegen Reiseführer Traumhafte Fotos, individuelle App & mit Fokus auf Tourentipps!
  6.  Stefan Loose Norwegen Reiseführer Buddha lässt grüßen!
  7.  Rother Norwegen Wanderführer Für Wanderungen!
  8.  Lonely Planet Norwegen Reiseführer Auf den Spuren von Individualisten, die Backpacker Bidel!
  9.  Merian Norwegen Reiseführer Das Reisen ist eine Lust!
  10.  Reise Know How Norwegen Reiseführer Für detailverliebte Individualreisende!

(Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Rechtzeitig Ihre Traumreise buchen und Geld sparen:

 

 Mein Hotelzimmer/Ferienwohnung/Resort oder Villa buchen


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Roman  Fantasy  Kochbücher  Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de


Unsere Norwegen Reiseführer Empfehlung - eine Übersicht:

 
1. Marco Polo: Die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum! Ob Reisen in Städte, Regionen oder Länder, das Modulsystem der Marco Polo Norwegen Reiseführer mit Insider Tipps hält den Ansprüchen der allermeisten Reisenden stand. Dabei wird kein Platz verschenkt. Es ist typisch für den Marco Polo Norwegen Reiseführer, in erstaunlicher Kürze möglichst viele unterschiedliche Interessenten anzusprechen, jedoch nie so lange und ausführlich, dass Langeweile aufkommt oder man von Informationen sowie Details erschlagen wird. Kein anderer Norwegen Reiseführer deckt so viele Reiseziele ab, wie der von Marco Polo. Dieser Norwegen Reiseführer hat ein zeitgemäßes und bewährtes Format. Trotz des Erfolges, wird das Erscheinungsbild ständig überarbeitet. Die preisgünstigen Norwegen Reiseführer enthalten Insidertipps von Autoren, die wirklich ortskundig sind. Eine gelungene Mischung aus Bildern, Farben, Geschichten und Anekdoten. Übersichtskarte und Detailatlas, Register, Sprachführer und Benimmregeln gehören ebenso dazu. Nur wer es gern ausführlich hat, in der Tiefe oder in der Breite, der wird mit diesem Norwegen Reiseführer allein nicht auf seine Kosten kommen. Er ist ideal für ErstbesucheSingles oder Familien mit Kindern und auch für Rucksacktouristen, die sich lediglich zurechtfinden wollen. Einige Low Budget Tipps sind eingebettet. Die Stärke dieses Norwegen Reiseführers liegt im Preis, der für fast alle Destinationen gilt. Der meistgekaufte Reiseführer in Deutschland ist vielleicht auch bester Norwegen Reiseführer in der Kompaktklasse. Die gut recherchierten Reisetipps werden kompakt und kurzweilig rübergebracht.  Marco Polo aktuelle Norwegen Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)


2. DuMont: Ein echter Klassiker, seriös und stilvoll! Hier kommen Reisende auf ihre Kosten, welche etwas länger unterwegs sein möchten und tiefergehende Informationen erhalten wollen. Fokus liegt vor allem auf dem individuellen Reisen. Nicht jeder herrscht durch Teilen. DuMont versucht anderen erfolgreichen Reihen den Rang abzulaufen. Dabei geht das Eigene etwas verloren und nur der Kunst-Reiseführer wirkt wirklich authentisch. Während sich die bisher behandelten Norwegen Reiseführer alle im Wesentlichen auf eine Reihe beschränken, die dann preislich und vom Gewicht her ganz verschieden ausfallen kann, gibt es bei DuMont sechs davon: den Kunst-Reiseführer, mit dem 1968 die Erfolgsstory begann, das Reise-Handbuch, das Reise-Taschenbuch, den DuMont Atlas, das dünne DuMont Direkt Büchlein, besonders für Städte, und zuletzt DuMont Eskapaden. Der Kunst-Reiseführer ist der anspruchsvollste: Geschichte, Kultur, Kunst in gehobener Sprache. Dazu zahlreiche Abbildungen und Kunstdrucke. Der Anspruch in die Tiefe zu gehen und mehr zu geben als nur Tipps und praktische Hinweise prägt auch das Reise-Handbuch. Der Umfang ist enorm. Es hat eine große Vielseitigkeit an Themen und Informationen, wobei der Schwerpunkt nicht bei Leuten mit kleinem Budget liegt. Ein guter Norwegen Reiseführer der in einem modernen, frischen Layout daherkommt. Doppelseitige Farbbilder und gut recherchierte Themen zeichnen diesen Norwegen Reiseführer aus. Neu ist ein separater Reiseatlas. Auch die Verlinkung innerhalb des Reiseführers ist vorbildlich. Gründlich recherchierte Hintergrundinfos runden das Bild ab. Wer eine Rundreise plant, sich auch für Hintergründe, Geschichte und Geschichten, Küche und Spezialitäten interessiert, kann sich getrost an diesen Norwegen Reiseführer halten.  DuMont aktuelle Norwegen Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)


3. Baedeker: Ein Reiseführer Urgestein! Der Klassiker unter den Reiseführern kommt aus dem Hause Baedeker. Ein Norwegen Reiseführer aus diesem Hause gibt es schon seit 1835 und somit ist der Verlag Baedeker mit seinen Reiseführern der Pionier in der Branche. Baedeker steht für touristische Informationen, die seriös an den Leser gebracht werden. Nicht jeder mag die alphabetische Gliederung, in die die einzelnen Reiseziele aufgeteilt werden. Dennoch gehören die Norwegen Reiseführer von Baedeker seit 2005 wieder zu den besten, die es auf dem Markt gibt. In diesem Jahr hat weniger seinen Reiseführern eine totale Renovierung verpasst. Zusätzlich zu den Reisezielen finden sich viele Tipps zu speziellen Themen, Persönlichkeiten des einzelnen Landes und Tourenbeschreibungen mit sehr guten Kartenmaterial. Der traditionsbewusste Klassiker mit Lerneffekt; die alphabetische Auflistung erinnert an ein Lexikon.  Baedeker aktuelle Norwegen Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

4. Polyglott: Traumhafte Fotos, individuelle App und mit Fokus Auf Tourentipps! Eine weitere Norwegen Reiseführer Empfehlung ist der Polyglott on tour. Besonders Touristen, die gerne auf Tour gehen werden an diesem Norwegen Reiseführer ihre Freude haben. Tourentipps sind die Stärke von Polyglott. Im Vergleich zu anderen kompakten Norwegen Reiseführer, bietet Polyglott wesentlich mehr Hintergrundinfos zu den Reiseländern inklusive ihrer Bewohner. Unterkünfte werden zwar auch beschrieben, aber wesentlich weniger präzise als bei den Konkurrenten. Seit 1902 gibt es diese Marke und man rühmt sich die ersten gewesen zu sein, die einen kompakten Norwegen Reiseführer herausgegeben haben. Drei deutlich voneinander verschiedene Reihen erleichtern die Orientierung. Der Polyglott on tour, der Polyglott zu Fuß entdecken und der Polyglott Apa Guide. Lobend zu erwähnen sind hier die Bilder, die wie Fotowettbewerbssieger daherkommen und den Norwegen Reiseführern von Polyglott eine fantastische, flirrende Aura geben. Sie sind nicht unbedingt das, was man als Reisender später selber sieht, aber sie erwecken Lust auf Reisen. Ein Benutzerfreundliches, schillerndes Büchlein für JedermannEin recht großes, schweres Buch in dem man schmökern, Reisevorbereitungen treffen und träumen kann.  Polyglott aktuelle Norwegen Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

5. Michael Müller: Was die Buchhändler zur Recht empfehlen! Nach eigenen Aussagen der am zweitmeisten verbreitete Reiseführer in Deutschland, der aus kleinen Anfängen gewachsen ist und Qualität mit Originalität verbindet. Wenn Goethe recht hat mit der Behauptung, denn auf die Mischung kommt es an', dann ist die Reihe von Michael Müller die Beste, jedenfalls für die, die auch sonst gern lesen. Solide und anspruchsvoll kommt der kompakte und handliche Norwegen Reiseführer daher, schwer für seine Größe, das spürt man sofort. Dieser Norwegen Reiseführer zeugt von guter Qualität und dementsprechend ist die Lesbarkeit trotz kleiner Schrift besser als bei den bisher behandelten Reiseführern. Dievielen Farbbilder sind seriös und ansprechend, weil sie abbilden, was jeder auf seiner Reise auch wirklich sehen kann. Keine Traumbilder, keine fantastischen Einstellungen und Schnappschüsse. Ein Norwegen Reiseführer für Gebildete, die auch gerne alleine oder mit einem Partner reisen. Nicht so sehr für die ganz jungen Reisenden und Low Budget Touristen Michael Müller aktuelle Norwegen Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)


6. Lonely Planet: Auf den Spuren von Individualisten, die Backpacker Bibel! Wer das Risiko nicht scheut auf seiner Reise aber auch nicht eine einzige Sache selbst zu entdecken, findet im Lonely Planet Norwegen Reiseführer einen verlässlichen Führer. Der Norwegen Reiseführer besticht durch kleine Schrift, ist eng bedruckt und enthält wirklich eine Fülle von Informationen. Je nach Größe des Landes kann er über 1000 Seiten stark sein und er punktet mit vielen bläulichen oder rötlichen Detailkarten. Man sollte unbedingt ein bisschen Kraft mitbringen, um diese Bücher tragen und gute Augen, um sie studieren zu können. Die Norwegen Reiseführer der Lonely Planet Reihe sind noch nicht so lange auf dem deutschen Markt. Doch im englischsprachigen Raum sind sie seit 1972 ein fester Bestandteil für Individualreisende. Was als Marktlücke für Backpacker entdeckt wurde, hat sich zu einem hervorragenden Handbuch für Individualreisende gemausert. Bester Norwegen Reiseführer 

für Individualreisende in Bezug auf Qualität und Umfang, ist sicherlich nicht zu hoch gegriffen. Bestimmte Ausgaben gelten bis heute als Bibel für Globetrotter, so zum Beispiel Australien und Indien. Diese Reiseführer sind wahre Mammutwerke.  Lonely Planet aktuelle Norwegen Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 
7. Stefan Loose: Buddha lässt grüßen! Wer die Welt getreu nach dem Motto der Travel Handbücher‚ auf eigenen Wegen entdecken mag, der ist mit der Stefan Loose Norwegen Reiseführer vielleicht genau auf dem richtigen Weg zu sich selbstDas Zielpublikum sind nach wie vor Backpacker und der Schwerpunkt weiterhin Asien, obwohl es mittlerweile Ausgaben der Norwegen Reiseführer Reihe zu Zielorten in allen Kontinenten gibtIm Vergleich zum Lonely Planet Norwegen Reiseführer werden mehr Informationen zum Land, seiner Geschichte und Kultur vorangestellt.  Stefan Loose aktuelle Norwegen Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

8. Merian: Das Reisen ist eine Lust! Wer mit Merian reist, reist romantisch. Die Bilder sind träumerische Szenen und verheißungsvolle Natur in Pastellfarben. Merian Momente: Ein Norwegen Reiseführer für Bewusste: Genuss- und Verantwortungsbewusste. In den Kapiteln geht es um Entdecken, Erleben, Erkunden und schließlich Erfassen. Die Geschichte soll erfasst werden und die kulinarischen Verlockungen der Region verkostet. Nicht einfach reisen, sondern grün unterwegs sein und nachhaltig genießen mit allen Sinnen. Ein Norwegen Reiseführer für jene, die von der Natur und ihrer Magie fasziniert sind, die außerdem klare Informationen wollen, anregende Bilder schätzen, einen übersichtlichen Aufbau mögen, das nötige Hintergrundwissen aufnehmen und nützliche Reise-Tipps beherzigen. Verantwortung und Genuss, Romantik und Sachlichkeit müssen keine Widersprüche sein. Auch dieses ansprechende Layout, in der Kompaktklasse, ist eine Norwegen Reiseführer Empfehlung. Diese Reihe kann vor allem durch das Erscheinungsbild und die Informationsqualität Punkten. Neben dem normalen Norwegen Reiseführerinhalten bietet der Merian auch bestimmte Specials zu verschiedenen Themen und eine Top-10 von Merian selbst. Neu ist auch ein kleiner Atlasteil, der ganz leicht aus dem Norwegen Reiseführer entnommen werden kann. Zusätzlich gibt es noch einen Sprachführer der über eine Lautschrift für die Aussprache verfügt.  Merian aktuelle Norwegen Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

9. Reise know How: Für detailverliebte Individualreisende! Reisen auf eigene Faust, das ist auf jeden Fall das Motto dieser Reihe. Was vor ca. 30 Jahren als „Globetrotter“ begann, wird jetzt als "Reise Know How" erfolgreich fortgesetzt. Erfahrene Autoren geben jede Menge praktische und nützliche Tipps. Mit Hilfe dieser Norwegen Reiseführer ist es nicht schwer, den einen oder anderen Euro bei Unterkunft, Verpflegung oder Transport zu sparen. Die Norwegen Reiseführer bieten sehr tiefgründige Informationen zu Land und Leuten, Flora und Fauna und der Geschichte des Landes. Auch bedeutende Persönlichkeiten des Landes werden vorgestellt. Natürlich kommen auch die touristischen Informationen zu den Urlaubszielen, den Hotels und Restaurants nicht zu kurz. Auch Ausflüge und Wanderungen werden empfohlen.  Reise Know How aktuelle Norwegen Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

 

Die wertvollsten sowie aktuellsten Reiseführer für Norwegen:

 

  1.  Marco Polo Norwegen Reiseführer Die Nummer 1 im deutschsprachigen Raum!
  2.  Michael Müller Norwegen Reiseführer (Bester für Norwegen) Was die Buchhändler zur Recht empfehlen!
  3.  Baedeker Norwegen Reiseführer Ein Reiseführer Urgestein!
  4.  Dumont Norwegen Reiseführer Ein echter Klassiker, seriös und stilvoll!
  5.  Polyglott Norwegen Reiseführer Traumhafte Fotos, individuelle App & mit Fokus auf Tourentipps!
  6.  Stefan Loose Norwegen Reiseführer Buddha lässt grüßen!
  7.  Rother Norwegen Wanderführer Für Wanderungen!
  8.  Lonely Planet Norwegen Reiseführer Auf den Spuren von Individualisten, die Backpacker Bidel!
  9.  Merian Norwegen Reiseführer Das Reisen ist eine Lust!
  10.  Reise Know How Norwegen Reiseführer Für detailverliebte Individualreisende!

(Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Norwegen Reiseführer Varianten auf dem Markt:

  •  Norwegen Reiseführer für Kinder
  •  Norwegen Reiseführer mit Kinder 
  •  Norwegen Reiseführer mit dem Wohnmobil
  •  Norwegen Reiseführer für Kunst
  •  Norwegen Reiseführer zum Wandern
  •  Norwegen Reiseführer mit dem Motorrad
  •  Zu den Norwegen Reiseführer Angeboten  bei Amazon.de nach Reiseführer stöbern >

Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Copyright! Sämtliche Artikel, Texte sowie geschriebenes geistiges Eigentum auf dieser Webseite, unterliegen mein-reisefuehrer.com! Duplikate, Zitatnahme, Abschreiben, sowie ähnlich klingende Textpassagen und Vervielfältigung der Texte, in Form von Verwendung auf eigenen Webseiten & Dergleichen, offline sowie online, ist verboten und unterliegt dem Urhebergesetz. (Verlinkungen unserer Webseite sind jedoch gestattet!)

 

Für gute Norwegen Reiseführer ist die Auswahl auf dem Markt groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine, von uns recherchierte Auswahl, der besten Norwegen Reiseführer zeigt es und soll Ihnen eine kleine Hilfestellung beim Kauf eines guten Norwegen Reiseführers geben. Norwegen Reiseziele, Norwegen Reisetipps, Norwegen Reisebericht!

 

Bester Norwegen Reiseführer Empfehlung & Informationen

 

*Links führen zum Amazon Shop.

 

 

Exklusive Norwegen Reiseführer Empfehlung! Highlights & Specials rund um das traumhafte Land für Naturliebhaber & Nordlichter! Bester Norwegen Reiseführer!


*Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop. www.mein-reisefuehrer.com - ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.