Bester Italien Reiseführer - alle Zutaten für einen wundervollen Urlaub!

Bester Italien Reiseführer - Empfehlung & Italien Reiseinformation

GEWAPPNET FÜR IHRE Italien REISE MIT UNSERER Italien REISEFÜHRER EMPFEHLUNG!

Bester Italien Reiseführer Empfehlung, guter Reiseführer für Italien, guter Italien Reiseführer

Als Einleitung, unser kleiner, eigener Italien Reiseführer aus dem Hause Copyright by Mein-Reiseführer.com

Alle wichtigen, sowie hilfreichen Italien Reiseführer Informationen für die Planung Ihres  Italien Urlaubs!

Dieser Italien Reiseführer soll Ihnen einen Überblick über die Highlights des Landes geben. Italien hat landschaftlich und kulturell sehr viel zu bieten. Unser bester Italien Reiseführer soll Ihnen zur Urlaubsvorbereitung helfen.

  • Exklusive Italien Tipps - Highlights & Specials!
  • Italien Tourismus - Sightseeing & Ausflugstipps!
  • Interessante Sehenswürdigkeiten in Italien!
  • Die optimale Italien Vorbereitung!
  • Die Geschichte Italien`s!
  • Die schönsten Strände in Italien!
  • Kulinarisches & Essen gehen in Italien!
  • Die Landschaft rund um Italien!

➔ Sardinien

➔ Venedig

➔ Sizilien

➔ Toskana

➔ Rom



Italien Reiseführer

Schönes Italien - ein Urlaubsparadies im Mittelmeer

Italien - ein Land der Vielfalt

Vom Mittelmeer bis zu den Alpen erstreckt sich eines der vielfältigsten Urlaubsparadiese in Europa. Prächtige Berge, mediterrane Küche, goldgelbe Strände, berühmte Kunstdenkmäler und historische Städte. Jede Gegend hat hier den eigenen Charme. Die Urlauber lassen sich vor allem von der Anmut der Landschaft sowie der Lebensfreude der Menschen beeindrucken. So hat Italien für jeden Urlauber etwas zu bieten. Italien Ausflugstipps gibt es daher viele. Schönste Italien Reiseziele sind hier vielfach zu finden.

Italien befindet sich im Süden Europas und erinnert auf Landkarten an die Prägung eines Stiefels. Das Land ist umgeben vom Mittelmeer und hier erstrecken sich vielfältige Regionen und Landschaften von den Alpen im Norden bis zu seiner Spitze im Süden. Sizilien als die größte Insel im Mittelmeer gehört ebenfalls zu Italien, genauso wie Sardinien und die Inseln Capri oder Ischia. Italien hat sechs Nachbarländer. Diese sind Frankreich, Schweiz, Österreich, Slowenien, Vatikanstadt und San Marino. Schönste Italien Reiseziele sind hier vielfach zu finden. Aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen lässt sich für das Land Italien allgemein keine optimale Reisezeit bestimmen. Für Skifahrer sind die Alpengebiete in der Wintersaison von Dezember bis April sehr gut geeignet. Die großen Seen oder schönste Strände in Italien am Mittelmeer sind das ganze Jahr über eine Urlaubsreise wert. Ein Badeurlaub ist allerdings eher in den Sommermonaten empfehlenswert. Wer es kühler mag, kann auch bereits im Frühjahr oder im Herbst in das Land reisen und die anmutsvolle Umgebung erkunden. Italien Ausflugstipps gibt es deshalb viele. Italien verfügt über viele verschiedene Landschaftsformen - entsprechend unterscheiden sich die Temperaturen und das Klima von Region zu Region. Bedingt durch die Lage am Mittelmeer ist hier ein mediterranes Klima vorherrschend. Schönste Italien Reiseziele sind hier vielfach zu finden. Zwischen den Alpen im Norden des Landes gibt es erhebliche Temperaturunterschiede. Die Winter sind oftmals sehr lang und kalt, während die Sommer kürzer sind, jedoch dafür aber sehr warm werden können. Oft kommt es wegen der nördlichen Lage mit weiter Entfernung zum Meergebiet zu einer hohen Luftfeuchtigkeit. Ein erheblich milderes Klima gibt es im Alpenvorland. Hier sind die Winter deutlich kürzer mit hohen Temperaturen. In Richtung Mittelitalien sind die Temperaturen stets höher, die Sommer entsprechend sehr warm mit durchschnittlichen Temperaturen von mehr als 25 Grad. Im Süden Italiens sowie auf den Inseln herrschen nahezu das ganze Jahr über sommerlich warme Temperaturen. Die Winter sind hier mild und die Sommer teils besonders trocken und heiß. Die Temperaturen erreichen hier in den Sommermonaten zumeist 40 Grad. Die Lombardei ist eine schöne Region im Norden Italiens. Diese ist heute eine der stärksten und wichtigsten Wirtschaftsregionen des Landes und außerdem noch eine der Größten. Die Region grenzt im Norden an den Rand der Alpen und verläuft im Süden in weite Täler und Landschaften in der fruchtbringenden Po-Ebene. Auch drei der bedeutendsten Seen Italiens finden sich in dieser Region auch der Lago Maggiore, der Gardasee und der Comer-See. Schönste Italien Reiseziele sind hier vielfach zu finden. Durchzogen von vielen Kanälen, Lagunen und Flüssen liegt die Gegend Venetien im Nordosten von Italien. Von den Dolomiten über den Strand bzw. schönste Strände in Italien an der Adriaküste bis hin zum Gardasee - Venetien besticht vor allem durch die schöne Natur und viele geschichtliche Kulturgüter. Die Thermalquellen in Venetien erschaffen ein Erholungs- und Entspannungsdomizil für die Urlauber.
Hauptstadt von Italien und eine der historisch bedeutendsten Städte des Landes ist Rom. Diese Stadt ist zugleich eines der besten Reiseziele bei einem Urlaub in Italien und zieht jedes Jahr tausende Urlauber an. Gelegen in der Gegend von Latium lädt die Stadt Rom zu einer Reise auf frühere Spuren ein. In der Stadt sind überall Zeugnisse vergangener Jahre zu sehen und die Urlauber können sich vorstellen, wie einst die Römer einmal gelebt haben. Italien Ausflugstipps sind daher sehr interessant.

Rom hat jedoch auch abseits der Hochburgen für die Touristen vieles zu bieten. Vor allem im früheren Arbeiterviertel Trastevere können die Urlauber das typische Leben in Italien und das Dolce Vita kennenlernen und erleben. Schönste Italien Reiseziele sind hier vielfach zu finden.

 

 

Das macht das Land Italien so besonders attraktiv

Der Norden des Landes Italiens grenzt im Norden an die Schweiz und Österreich sowie im Westen an Frankreich. Der Osten grenzt an das Land Slowenien. Die Inseln Sizilien und Sardinien gehören ebenfalls zu Italien. Italien Ausflugstipps gibt es auf diesen Inseln viele.
Italien ist ein wichtiges Industrieland. Die meisten Unternehmen sowie das fruchtbare Ackerland befinden sich im Norden. Ein bedeutendes Gebiet zum Anbau von Obst, Weintrauben und Getreide ist die Po-Ebene. Der wärmere und gebirgige Süden des Landes wird ackerbaulich verwendet. Angepflanzt werden hier meistens Olivenbäume, Tomaten und Wein. Die vielen landwirtschaftlichen Betriebe werden oftmals als Nebenerwerb verwaltet. Auf Sizilien befindet sich die fruchtbare Conca d'Oro. Die Gegend ist bekannt für die vielen leckeren Zitrusfrüchte. Das Klima in Italien zeigt erhebliche Schwankungen auf, während die Wintermonate im Alpenraum für gewöhnlich schneereich und kalt sind, sind die Sommer kühl und kurz. Im Süden des Landes ist es anders, denn hier sind die Sommer trocken und heiß, die Winter mild und gemäßigt. In den Bergen Italiens gibt es oftmals Starkregen, bei welchem Hänge überschwemmt werden. Schönste Italien Reiseziele sind hier vielfach zu finden. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.
Außer dem 1281 Meter hohen Vesuv auf dem Festland stehen auf den Inseln in Italien noch weitere Vulkane. Hier sind vor allem der 926 Meter hohe Stromboli und der der 3323 Meter hohe Ätna bekannt. Italien ist das Land mit den meisten Vulkanen auf dem Kontinent Europas. Die letzten Ausbrüche gab es beim Ätna im Jahr 2015. Italien Ausflugstipps gibt es in der Nähe der Vulakne viele. Schönste Italien Reiseziele sind hier vielfach zu finden.

Nach dem Wandel von einer landwirtschaftlichen zu einer Industrienation stellen viele Unternehmen heute zum Autos, Maschinen oder Computer her. Italien ist zudem für seine Modehäuser auf der ganzen Weltbekannt, die sich vor allem in Mailand befinden. Die bedeutendsten Bodenschätze sind Braunkohle, Erdöl, Eisenerz, Blei, Kalisalz, Zink und Quecksilber. Die Stadt Carrara liegt in der Toskana und ist bekannt für den weißen und zugleich reinen Marmor. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.

Italien ist die Heimat der Pizza und diese ist auf der ganzen Welt bekannt. Nudelspezialitäten aus über 600 verschiedenen Formen gibt es ebenfalls in Italien. Im Norden essen die Menschen viel Polenta oder Reis. Jedes Jahr werden hier über 4 Millionen Tonnen Tomaten geerntet. Ein Großteil davon wird zu Tomatensoße weiterverarbeitet. Gutes Essen hat im Land Italien einen besonders hohen Stellenwert. Da jedoch mittlerweile immer mehr Frauen einem Beruf nachgehen, stirbt diese Tradition des gemeinsamen Mittagessens am Tag allmählich aus. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.

Opern, Feste und Kultur haben im Land einen hohen Stellenwert. So ist Florenz die Geburtsstadt der Operette und die Scala in Mailand wird als berühmteste Oper definiert. Aus Italien entstammen die bekannten Tenöre Enrico Caruso und Luciano Pavarotti. Italien Ausflugstipps gibt es im Rahmen der Kultur viele. Hier stehen zugleich einige der schönsten Sehenswürdigkeiten in ganz Europa, zum Beispiel die antiken Stätten wie das Amphitheater und das Kolosseum in Rom sowie viele Kunstdenkmäler in Florenz. In der Stadt Siena findet zweimal im Jahr ein großes Pferderennen statt. Dies ist der Palio. Die Stadt Venedig ist eine ansehnliche Stadt. Diese besitzt insgesamt 118 Inseln, 400 Brücken und 177 Kanäle. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.

Die italienische Familie und das Zwischenmenschliche hat im Land eine hohe Bedeutung. Viele Paare sind über viele Jahre verlobt, weil die Italiener mit der Hochzeit oft warten, bis diese eine Ausbildung abgeschlossen und danach eine Arbeit haben. Im Norden von Italien gibt es in den meisten Familien maximal ein oder zwei Kinder. Große Familien sind dagegen eher im Süden üblich, denn hier leben meist mehrere Generationen zusammen unter einem Dach.



Die herrliche Landschaft Italiens

Die oberitalienische Gegend der Lombardei ist sehr facettenreich, weshalb sich zu jeder Jahreszeit ein Urlaub hier lohnt. Ob Badeurlaub an den Seen, Skifahren in den Alpen oder Wandern in den Nationalparks, die Landschaft der Lombardei zeigt sich hier von ihrer besten Seite. Ein echtes Highlight ist der größte Nationalpark des Landes, welcher teils ebenfalls in der Lombardei liegt. Auch der der Stilfser Joch mit einer Größe von 234.620 Hektar gehört hier dazu. Neben vielen Rad- und Wanderwegen finden die Urlauber hier eine der höchsten und beeindruckendsten Passstraßen mit einem Ausblick auf das Gebirge. Dieses kann mit dem Rad, dem Auto oder dem Motorrad befahren werden und die Urlauber sollten aber in jedem Fall schwindelfrei sein.

Auch die Seen Iseo, Comer See und Idro bilden eine anmutige Kulisse, welches jährlich viele Besucher zu einem Badeurlaub anzieht. Im Iseo liegt zudem die größte bewohnte Insel in dem südeuropäischen See. Dies ist die Monte Isola, die jeden Tag mit der Fähre vom Festland erreichbar ist. Kampanien liegt direkt am Tyrrhenischen Meer mit vielen Buchten zum Baden, die vor allem in den Sommermonaten die Gäste einladen. Die Amalfiküste, die mit ihren eindrucksvollen Steilküsten als eine der schönsten Landschaften auf der Welt gilt, ist ein echter Besuchermagnet. Auch der Inselarchipel mit Capri und Ischia ist immer wieder echtes Highlight. Die Inseln in dem Golf von Neapel überzeugen in erster Linie durch die üppige Vegetation, lange und traumhafte Sandstrände, den zu den schönsten Stränden Italiens gehören und vielen Grotten. Die italienische Landschaft Kampaniens wird vor allem von Macchia-Gewächsen und den bezaucbernden Düften gezeichnet. Hierzu gehören Pinien- und Olivenhaine und Rosmarin, Myrte und Wacholder. Zudem kann es hier auch schön bunt in der Landschaft von Kampanien werden, wenn die verschiedenen Salamanderarten bei einem Spaziergang über den Weg laufen. Sehr schön ist auch die unbeanspruchte Landschaft des Nationalparks Cilento, die zum Unesco-Welterbe gehört. Zwischen dem Monte Gelbison, dem Monte Stalle und der Küste reihen sich Sandstrände, Grotten und Steinbögen aneinander. Hier in Latium geht e vor allem um die ausgeprägte Kulturlandschaft, was vor allem an der Hauptstadt Rom und der Historie der Römer liegt. Dabei hat diese Region auch eine unvergleichliche Landschaft, die zuerst sehr gegensätzlich wirkt, sich jedoch ideal ergänzt. Daher gibt es zum Beispiel Naturdenkmäler und Naturschutzgebiete, die die Urlauber in das römische Altertum zurückführen. Einer der bekanntesten Parks ist der Nationalpark Circeo, der zu den ältesten Nationalparks im Land Italien gehört und zugleich das Panorama der Südküste bildet. Auf dem etwa 450 Meter hohen Berg vereinen sich die Historie und die Natur ideal. Zudem hat hier der Urlauber einen einzigartigen Ausblick auf das Tyrrhenische Meer. Auch andere Berge in dieser Region sind in jedem Falle lohnenswert für Wanderer, Mountainbiker und Kletterer. Für die Skifahrer lohnen sich vor allem die Orte Leonessa und Terminillio. Ein echtes Paradies für die Taucher sind hier die Pontinischen Inseln. Hier erwarten diese eine farbenfrohe und einmalige Unterwasserwelt.

Sizilien ist eine der beliebtesten Urlaubsgebiete in Italien. In jedem Jahr kommen tausende Besucher auf diese Insel, um den Strand, die Sonne und das klare Meer bei einem Urlaub auf der Insel zu genießen. Auch landschaftlich hat diese Insel sehr viel zu bieten. Ganz vorn steht der der Ätna, der einer der wenigen und aktiven Vulkane in Europa ist. Die landschaftliche Vielfalt ist einmalig, dass Wanderer, Skifahrer und vor allem Radfahrer gänzlich auf ihre Kosten kommen. Pflanzenvielfalt und eine unberührte Natur finden die Urlauber auch in den Naturparks Madonie und Nebrodi, die nicht nur zum Wandern, sondern ebenfalls zum Radfahren einladen. Vor der Westküste dieser Insel findet sich ein weiteres Highlight der Landschaft. Dies sind die Ägadischen Inseln mit ihren schönen Stränden und dem traumhaften Meer. Auch das Innere der Inseln Levanzo, Favignana und Marettimo lohnt sich zu erkunden.

Das Innere von Sizilien wird vor allem von Berg- und Hügellandschaften bestimmt. Je weiter südlich der Urlauber sich auf der Insel befindet, umso küstenreicher und flacher wird diese süditalienische Landschaft der Insel Sizilien.


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Roman  Fantasy  Kochbücher  Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de



Besondere Highlights und Specials in Italien, die Urlauber erleben sollten

Bedeutende Sehenswürdigkeiten und idyllische Orte in Italien

Italien ist eines der interessantesten Länder in ganz Europa und hat viele Highlights zu bieten. Sei es ein erholsamer Urlaub am Strandbzw. schönste Strände in Italien oder ein interessanter Städtetrip – in Italien kommen alle Urlauber jeder auf ihre Kosten. Neben den berühmten Urlaubsorten gibt es viele Geheimtipps, die die Urlauber hier erleben können. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.

So gehört Polignano a Mare in der südlichen Region Apulien zu den schönsten Küstenstädten auf der Welt. Die abenteuerliche Lage auf dem Felsen, jene weiß gekalkten Häuser und die vielen Grotten gestalten Polignano a Mare zu einem geheimnisvollen Ort. Wer hier Urlaub macht, der fühlt sich nahezu wie in einem Paradies. Obwohl die kleine Küstenstadt besonders idyllisch ist, gibt es hier auch sehr viel Action. Italien Ausflugstipps gibt es daher viele. Die Riviera del Conero in der Region Marken ist nur wenigen Menschen ein Begriff. Dennoch hat dieser Küstenabschnitt einiges zu bieten. Dazu gehören beeindruckende Landschaften, wunderschöne Buchten und interessante Sehenswürdigkeiten. Die Region in der Mitte von Italien ist ein wahrer Geheimtipp und sollte beim nächsten Urlaub unbedingt auf der Liste stehen. Die Urlauber entdecken hier den eindrucksvollen Naturpark, charmante Dörfer und viele tolle Strände bzw. schönste Strände in Italien, welche zum Verweilen einladen. Hier ist auch die Bucht von Portonovo ein guter Tipp. Diese befindet sich mitten im Naturschutzgebiet und bietet eine atemberaubende Kulisse. Diese grüne Bucht ist von einer herrlichen und grünen Landschaft umgeben und beschirmt einen Bilderbuchstrand mit klarem Wasser. In den Restaurants können Urlauber traditionelle Gerichte wie Brodetto und Moscioli probieren. Sehenswert sind zudem hier die Piazzanova Gärten, wo es einen tollen Blick auf die Küste sowie auf die Sibillini Berge gibt. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig. Die lukanische Metropole Matera ist ebenfalls einer der besten Geheimtipps in Italien. Diese lockt mit einer mystischen Atmosphäre und dies liegt in erster Linie an den antiken Höhlensiedlungen, den Sassi di Matera, welche der Stadt den ursprünglichen Charme geben. Die außergewöhnlichen Höhlensiedlungen gehören zu dem Unesco-Weltkulturerbe und erlauben einen interessanten Blick in die Vergangenheit. Bis in die 50er Jahre dienten die Höhlen den Ansässigen als Wohnort – heute amtieren diese als beliebte Attraktion für Touristen und sind ein Grund, warum Matera zur Kulturhauptstadt Europas im Jahre 2019 ernannt worden ist. Die Stadt gilt als gutes Beispiel für ein Lebenssystem, durch das die Ressourcen der Natur genutzt werden, ohne sie zu belasten. Die Sassi sollen daher so lange wie nur möglich bewahrt und der Nachkommenschaft überliefert werden. Der Name des Wanderwegs stammt von der Cartore-Bande, Wegelagerer, welche ihr Unwesen in den geschichtlichen Regionen des Kirchenstaats sowie des Königreichs beider Sizilien trieben. Diese 100-Kilometer-Wegstrecke lässt sich in sieben Tagen bewältigen, welche durch Wälder führt und auf der die Urlauber Hänge, Täler und endlose Felder erleben werden. Ausgangspunkt ist hierzu Sante Marie. Dies ist ein mittelalterlicher Ort in den Abruzzen, wo die Touristen eine Ausstellung zur Historie der Räuberbanden im Land besuchen könnt. Der Cammino dei Briganti ist auch mit dem Fahrrad gut zu befahren. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig. Kilometerlange Strände bzw. schönste Strände in Italien, natürliche Höhlen, Buchten, ein Meer aus leuchtenden Farben und paradiesische, unberührte Fleckchen. Dies und mehr erwartet die Touristen im Salento. Hier liegt auch die Grotta della Poesia, die Höhle der Poesie, eingebettet inmitten der Karstfelsen, welche vom Meerwasser gebildet wurden. Diese ist ein Ort, der gesehen werden muss. Der Badeurlaub kann auch durch den Besuch der Stadt Lecce bereichert werden, die mit der barocken und faszinierenden Architektur zu einem Spaziergang durch Kunst und Geschichte einlädt. Hier muss zudem die lokale Spezialität "pasticciotto" ausprobiert werden. Diese gefüllten Teigtaschen schmecken lecker uns sind nicht nur etwas für die kleinen Naschkatzen. Alle Menschen kennen es als eines der wichtigsten Wahrzeichen der Hauptstadt von Italien und des Landes. Gemeint ist hier das Kolosseum. Die Urlauber können eine Besichtigung mit einem Führer buchen, der allerlei Kurioses über das außerordentliche Bauwerk erzählen kann. In diesen Ruinen wachsen mehr als 300 Pflanzenarten an sonnigen Tagen wurden diese früher mit einem Segeltuch beschattet. Auch eine Besichtigungstour zu den byzantinischen Mosaiken in Ravenna gehört zum Urlaub in Italien dazu. In Ravenna haben Urlauber die Möglichkeit, die byzantinischen Mosaike auf ihrem Ausflug zu besichtigen. Hier wird jedoch ein Tag nicht reichen, um diese zu sehen. Begonnen werden kann mit dem Mausoleum, einer Grabkapelle, in welcher die Reste der Schwester des Kaisers Honorius zu sehen sind. An der Decke gibt es einen Sternenhimmel aus Mosaikstücke. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.


Alles rund um Garten, Balkon & Terrasse - Pflanzen, Grills, Pool, Gartenmöbel, Sichtschutz, Sonnenschirme, Liegen, Bänke, Hängematten, Geräte und vieles mehr!

➔ Direkt zu den Garten-Artikeln (Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Die Geschichte Italiens mit eigenen Augen bewundern

Nach dem Fall des Römischen Reiches sowie dem Einfall der Germanen wurden im Norden von Italien viele Herzogtümer gegründet, bis Karl der Große dieses Gebiet unterwarf und dies dem Frankenreich eingegliederte. Nach der Aufteilung des Frankenreichs entstand im nördlichen Teil und der Mitte das Königreich Italien. Ein Anteil Mittelitaliens stand anfangs noch unter der byzantinischen Herrschaft. In der Mitte von Italien entstand nach der Pippinschen Gabe rund um Rom zudem noch der Kirchenstaat aus den Länderteilen des Bischofs von Rom. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut. Der Süden Siziliens und Italiens nahmen eine eigene Haltung ein. Die Teile waren zuerst byzantinisch, dann eroberten die Araber im 9. Jahrhundert diese Gebiete. Unter Otto dem Großen ist dann das Königreich Italien im Jahre 961 erobert und war nun zum Heiligen Römischen Reich zugehörig. Venedig jedoch blieb selbständig und entwickelte sich zu einer wichtigen Handels- und Seemacht. Der Süden Italiens wurde ab 1061 von den Normannen genommen. Diese ergründeten 1131 das Königreich Sizilien. Im Jahre 1190 fiel dass das Königreich durch die Erbfolge an die Staufen und war somit dem Römischen Reich angeschlossen, welches nun die größte Ausdehnung besaß. Mit dem Schluss des Stauferreichs kam zudem auch das Ende des Königreichs von Sizilien. Dieses fiel an das Haus Anjou und dann an das Aragonien, zu welches es bis in das 15. Jahrhundert gehörte. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

Die Pippinsche Gabe war die Basis für die Gründung des Kirchenstaats rund um die Stadt Rom. Otto I gewesen. Dies bestätigte auch die Schenkung. Im Verlauf der Jahre gewann dieser Kirchenstaat durch folgende Schenkungen noch mehr Land hinzu. Im Jahre 1213 erkannte Friedrich II. diesen Kirchenstaat offiziell an. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend.

Vom 18. Jahrhundert an verkleinerte sich das Gebiet des Kirchenstaates und 1870 fiel der Kirchenstaat an das Land Italien und 1929 wurde die Vatikanstadt als selbstständiger Staat anerkannt und blieb dann der Nachfolger des Kirchenstaates. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

Im Norden erstarkten dann zum Ende des 14. Jahrhunderts nach dem Ende der Staufener die Städte. Neben dem autonomen Venedig waren dies Mailand, Genua, Pisa und Florenz. Mit der späteren Völkerwanderung kamen zuerst die Goten und dann die Langobarden nach Italien. So kam der Norden dann mit der Pippinschen Gabe zum Frankenreich und danach zum Römischen Reich. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend.

Der Süden Italiens wurde im 9. Jahrhundert von den Arabern erobert. Auf der Insel Sizilien gründeten diese ein Emirat. So wurde im 11. Jahrhundert der Süden von den Normannen erobert. Im Jahre 1131 entstand das Königreich Sizilien, welches von den Normannen regiert wurde. Ab dem Jahre 1194 regierten hier die Staufener und 1268 kam die Herrscherdynastie Frankreichs der Anjou auf diesen Thron.

Im 14. und 15. Jahrhundert waren es in erster Linie fünf Mächte, welche auf dem Gebiet des heutigen Italien vorherrschend waren. Dies waren die Stadtstaaten Florenz, Mailand und Venedig und auch der Kirchenstaat sowie der Staat Neapel. Ab dem 16. Jahrhundert suchten Spanien und Frankreich in den Italienkriegen eine Hegemonie auf dieser Apenninhalbinsel zu erreichen. Im Jahre 1525 siegten die Spanier in dem Krieg bei Padua und kontrollierten jetzt die Lombardei und auch Süditalien. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

Im Norden entstand zum Ende des 18. Jahrhunderts unter dem Einfluss Frankreichs die Cisalpinische Republik. Die Hauptstadt war hier Mailand. Napoleon besiegelte sich selbst 1805 zum König des Landes Italien. Das Land fiel nach dem Ende der Herrschaft unter der Kontrolle Österreichs. Im Süden blieben dann das Königreich Sizilien und das Königreich Neapel eigenständig. Wie in vielen weiteren Regionen entstand in Italien im 19. Jahrhundert eine nationale Bewegung. Diese wurde Risorgimento benannt, was Wiedererstehung bedeutet. Italien führte insgesamt drei Unabhängigkeitskriege. Angeführt wurde diese Bewegung vom Königreich Sardiniens.

Im Jahre 1860 befreite eine Truppe unter Leitung des Freiheitskämpfers Guiseppe Garibaldi die Insel Sizilien von der Befehlsgewalt der Bourbonen. König von Sardinien-Piemont wurde seit dem Jahre 1849 Viktor Emanuel II. Dieser wurde im März 1861 zum König des Landes Italien ausgerufen. Im Jahre 1866 kamen Friaul und Venetien zum Königreich dazu und im Jahre 1870 wurde Rom ausgefüllt und ein Jahr später als Hauptstadt ernannt. Dieser Kirchenstaat existierte somit dann nicht mehr. Erst im Jahre 1929 wurde der Status dieser Vatikanstadt in den Verträgen geklärt. Die Alleinherrschaft des Vatikans wurde jetzt vom italienischen Staat gesichert und Rom blieb der Sitz der italienischen Regierung. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend. Die Italien Highlights sind daher immer eine Reise wert. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.


Italien Reiseführer

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de >

Italien Wanderführer

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de >

Abenteuerführer

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de >



Ausflugstipps in Italien

IN ITALIEN GIBT ES VIEL ZU SEHEN UND ZU ENTDECKEN

DIE SCHÖNSTEN UND INTERESSANTESTEN Ausflugstipps im Norden Italiens

Die Italienische Republik in Form eines Stiefels befindet sich auf einer Halbinsel im Mittelmeer und ist einst in der Antike die wichtigste Region des Römischen Reiches gewesen, in welcher Rom die Hauptstadt war. Schon aus diesem Grund ist Italien bereits seit Jahrhunderten ein bevorzugtes Reiseziel. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.

Die meisten Urlauber reisen in den Norden Italiens in die Metropolen Venedig und Florenz. Die norditalienischen Badeorte und Seen wie Rimini sind vor allem bei Familien und dem jungen Publikum sehr beliebt. Hier befinden sich außerdem die meisten Ziele wie Mirabilandia in Savio Ravenna und das Gardaland in Castelnuovo del Garda. Der Wasserpark Le Vele liegt hier südlich der Stadt Brescia nahe des bei Urlaubern beliebten Gardasee und unterscheidet sich von den anderen Wasserparks im Land Italien vor allem durch die gelungene und aufwändige Attraktionsthematisierung. Auf der Gesamtfläche von über 200.000 Quadratmeter sind im Le Vele Acquapark viele der Wasserrutschen in das Gebäude eingegliedert und die Thematisierung ist einer Stadt am Mittelmeer nachempfunden. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.

Das Gardaland liegt am Gardasee und wird oft als das Disneyland von Italien bezeichnet. Gleich am malerischen Gardasee in der Nähe der Brennerautobahn gelegen, ist auch der größte Freizeitpark von Italien zu finden. In der schönen Landschaft und zwischen den fantasievollen Themen warten schwungvolle Attraktionen auf die Gäste. Die wichtigsten Attraktionen sind neben der Achterbahn-Raptor und den Shows vor allem die aufwendig gestalteten Wasserattraktionen. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Die Italien Reiseführer Empfehlung ist für Urlauber besonders wichtig.

Der Parco Aqualandia ist ein Themen- und Wasservergnügungspark in der Nähe der Lagunenstadt Venedig an der Adria. Mit dem Angebot aus Wasservergnügen, Erholung, Spaß, Sport und spektakuläre Shows in dem Amphitheater werden den Gästen des Parks eine hohe Zahl an Attraktionen geboten. Ähnlich einer Karibikinsel verstanden, ist der Park eine echte Oase des Vergnügens. Daher können sich Gäste im Parco Aqualandia neben feinem Sandstrand bzw. schönste Strände in Italien und den Palmen in die Wasserwellen der "Shark Bay" stürzen oder die drastische Herausforderung auf der Spacemaker finden, welche mit 42 Metern die größte Reifenrutsche der Welt ist. Das Ende des Tages genießen die Urlauber mit exotischen Cocktails im Lokal "Cubra Libre". Die Aqua Studios (früher der Aqua Paradise Park) sind der größter Wasserpark in Italien und gehören gemeinsam mit dem Movieland Studios zu dem Canevaworld Resort am Gardasee. Der südliche Look zieht sich durch den Park mit den vier Themenbereichen Fun River, Adventure Island, Relax Beach und Baby Lagoon, bei denen besonders viel Wert auf eine luxuriöse Thematisierung gelegt worden ist. So finden sich hier zum Beispiel ein spuckender Vulkan, einen alten Leuchtturm oder ein ganzes Fischerdorf rund um die Wasserattraktionen, welche für die ganze Familie interessant sind. Das große Highlight und der Adrenalinkick in dieses Aqua Studios sind die "Stukas“. Dies sind Rutschen, bei denen die Besucher aus insgesamt32 Metern Höhe in die Tiefe sausen können. Die Reiseführer Italien bzw. Italien Reiseführer beschreiben diese Aspekte vielfach. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig. Italien Reiseführer Empfehlung.

Der Gardasee ist nicht nur ein sehr beliebtes Reiseziel für den Urlaub im Sommer, sondern zudem eine lohnende Destination für Fans von Freizeitparks. Hier wartet vor allem das Caneva World Resort auf, das aus einem Wasserpark sowie den Movieland Studios besteht, in welchen alles im Zeichen von Actionfilmen und Hollywood steht. Abenteuerlustige Gäste, welche schon immer einmal berühmte Helden wie Rambo, Lara Croft oder Terminator begegnen wollten, sind in dem Filmpark genau richtig. Dort werden zu einem günstigen Preis viele spektakuläre und außergewöhnliche Shows und Attraktionen geboten. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

 

 

Schöne Sehenswürdigkeiten in Italien

Zahlreiche Städte, Gebirge und Strände in Italien bieten tolle Freizeitmöglichkeiten

Das bekannteste Bauwerk in Rom und eine echte Sehenswürdigkeit ist das Kolosseum. Gebaut wurde dieses Amphitheater bis 79 nach Christus und hat bis zu 50.000 Zuschauer gefasst. Einst diente es als Arena für die bekannten Gladiatorenkämpfe, Wagenrennen und weitere Veranstaltungen, bei denen Tiere und Menschen getötet wurden, fanden hier ebenfalls statt. Dies ist natürlich heutzutage nicht mehr das, was sich die Gäste unter einer interessanten und schönen Veranstaltung vorstellen. Bis zum Jahre 520 wurden im Kolosseum viele Schauspiele inszeniert, viele Erdbeben im 9. und 14. Jahrhundert schädigten das Kolosseum jedoch so stark, dass es für solche Aufführungen sicherheitshalber gesperrt wurde. Heute können Besucher sich das Kolosseum anschauen und bekommen auf diese Weise einen begründeten Einblick in die Bauart des alten Roms und die Künste des Bauens in der Antike. So gehört das Kolosseum zu den 7 Weltwundern der neuen Zeit und sollte bei einem Urlaub im Land unbedingt besichtigt werden. Diese Italien Highlights sind daher immer eine Reise wert. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

Ein weiteres weltbekanntes Bauwerk befindet sich in Florenz. Diese Stadt gilt als die wichtigste Wiege der Renaissance und ist daher auch die berühmte Kathedrale und ein Abbild der Epoche. Sehr beeindruckend ist vor allem die Kuppel der Kathedrale, welche in den Jahren von 1418 bis 1434 erbaut wurde. Der bekannte Baukünstler war der Bildhauer und Architekt Filippo Brunelleschi. Dieses Bauwerk ist 107 Meter hoch und besitzen einen Durchmesser von insgesamt 45 Metern. Die Kathedrale von Florenz ist ebenfalls sehenswert – auch wenn Besucher aufgrund der Entfernung nahezu keine Details erkennen können, ist vor allem die Ausmalung die Kuppel sehenswert. Mit den 4000 Quadratmetern gilt dies als größter Fresken-Zyklus zu dieser christlichen Thematik. Der Eintritt in den Dom ist kostenlos. Wenn die Urlauber jedoch auf den Glockenturm möchten, hinauf zu der Kuppel oder das Dommuseum besichtigen wollen, dann ist ein Eintrittsgeld zu bezahlen. Zudem sollte das Ticket vorher online gebucht werden, so ersparen sich die Besucher lange Wartezeiten. Die Italien Reiseführer beschreiben diesen Aspekt sehr gut.

Insgesamt 3860 Hektar umfasst auch der Nationalpark Cinque Terre an dem Deich Liguriens. Dieser ist er vor allem wegen der schönen Küstenabschnitte bekannt und der fünf Dörfer, die sich hier befinden. Diese stehen gedrängt an dem Kliff und die Häuser strahlen in vielen bunten Farben. Der Cinque Terre Wanderweg ist für Besucher besonders interessant. Eine Tour durch die Dörfer können Urlauber hier innerhalb eines Tages bewältigen, denn diese liegen nahe beieinander. Zudem durchziehen viele interessante Wanderwege diesen schönen Nationalpark. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend. In jedem der Orte werden auch Bootstouren angeboten, sodass die Urlauber die Landschaft von der Wasserseite ebenfalls bestaunen können. Genauso finden die Urlauber an der Küste auch kleine Strände und Badestellen. Ein bester Italien Reiseführer ist daher besonders wichtig.


So ist der gesamte Nationalpark ein bekanntes und beliebtes Weinanbaugebiet. Vor allem im Herbst, wenn die Weinernte bevorsteht, können die Besucher hier die Winzer auf den Feldern bei der Traubenernte zusehen.

Ein Wahrzeichen von Pisa darf natürlich auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Italien nicht fehlen. Der schiefe Turm von Pisa ist wohl der bekannteste Turm der Welt und war nicht von Anfang an so schief wie heute, aber es passierte dann sehr schnell, dass er sich immer weiter neigte. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend. Als 1173 mit dem Aufbau der dritten Etage begonnen worden ist, begann der Turm schon sich zu neigen. Dieses Gebäude steht auf besonders lehmigem Sand und Morast. Nach einem Stopp des Baus von 100 Jahren wurde der Aufbau des Turms wieder fortgesetzt. Da sich die Neigung jedoch nicht verbesserte, entschlossen sich die Bauherren statt den geplanten 100 Metern, diesen Turm lediglich 54 Meter hoch zu erbauen. In den 1990er Jahren wurden Sanierungsmaßnahmen durchgeführt, die den Neigungsgrad dieses Turmes von etwa vier Grad verminderten. Bauexperten schätzen, dass der Turm noch die kommenden 300 Jahre halten soll. Der schiefe Turm von Pisa ist der Glockenturm des Doms. Seit dem Jahr 2001 ist er für Touristen wieder zugänglich. Diese dürfen hier maximal 15 Minuten auf diesem Turm bleiben, jedoch dürfen nur maximal 40 Personen zugleich auf den Turm sein, weshalb das Ticket unbedingt online gebucht werden soll. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend.


Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Tipps zur Vorbereitung für den Urlaub in Italien

Der Tourismus ist für das Land Italien ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Dieses Land ist schon seit vielen Jahren eines der beliebtesten Reiseziele für deutsche Touristen. Große Kunst, Geschichte live und historische Plätze wohin gegangen und geschaut wird, gibt es hier. All dies, genauso wie das gute Essen und der leckere Wein - die anmutige Landschaft und die angenehme Einstellung der Menschen, lockt die Touristen aus aller Welt in das Land. Kaum ein anderes Urlaubsland ist durch die Kultur und die unterschiedlichen Klimazonen so vielseitig geprägt wie das Land Italien. Das mediterrane Klima auf Sizilien, welches mit der antiken Geschichte und den Mafia-Mythen geheimnisvoll anzieht. Hier finden sich viele familiär geführte Ferienhäuser und Hotels. Diese Italien Sehenswürdigkeiten sind daher beeindruckend.
Die Toskana lockt die Urlauber mit ihren historischen Städten und sehr vielen kulinarischen Leibgerichte. Sonnenanbeter mögen hier besonders die Strände sowie die generösen Campingplätze nahe Livorno. So bietet vor allem Südtirol Sportbegeisterten einen mannigfaltigen Urlaub. Naturliebhaber und Bergsteiger kommen zum Beispiel im Hotel Schenna voll auf die Kosten. Außerdem ist die Höhenluft gut für die Gesundheit. Diese Italien Highlights sind daher immer eine Reise wert. Touristen fahren gern nach Italien, um an den sonnigen Stränden der Adria oder Riviera die Sonne sowie das Meer ausgiebig zu genießen. Vor allem Aktivurlauber nutzen die Alpen meist zum Wandern sowie zum Bergsteigen. Klassisch interessierte Italienreisende zieht es in Städte wie Venedig, Rom oder Mailand. Hier werden die historischen und die alten Bauten bewundert. An der südöstlichen Küste des Gardasees ist der Freizeitpark Gardaland ansässig, wo die Urlauber zusammen mit der Familie Spaß haben. Hier heißt es Sandburgen erbauen und Strandtennis mit den Kindern spielen. Wird die Urlaubszeit am Wasser verbracht, sollten hier die Strände mit flachen Einstiegen ausgewählt werden. Sind die Touristen hier mit dem Auto unterwegs, sollten sich diese an die Lichtpflicht außerhalb geschlossener Ortschaften und auf Autobahnen denken. Die Geldbörse findet beim Stadtbummel in einer inneren Tasche einen sichersten Platz. Auch die Handtasche wird an der der Wand zugewandten Seite des Körpers getragen. Je nachdem was gekauft wurde, sollte der Kassenbon aufbewahrt werden. Der Grund sind die Polizeikontrollen, welche die Schwarzgeschäfte bekämpfen. Viele Urlauber stellen sich die Frage, was sie in den Italienurlaub mitnehmen sollen. Hier ist ein Wörterbuch mit italienischen Wendungen und Begriffen sinnvoll, die bei passenden Gelegenheiten gebraucht werden. Dies kommt stets gut an. Für einen Urlaub in Italien darf vor allem die Sonnenmilch im Gepäck nicht fehlen. Eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille gehören ebenso dazu. Auch der Fotoapparat ermöglicht im Vergleich zur Kamera im Mobiltelefon professionelle Fotos. Diese Italien Highlights sind immer bedeutend. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

 

 

Die schönsten und beliebtesten Badeorte sowie schönste Strände in Italien

Der Strand von San Vito Lo Capo wartet auf die Besucher mit einer fesselnden Kulisse und einem sehr feinen Sandstrand. An dieser Küste ragt ein hoher Fels empor und schafft auf diese Weise ein tolles Panorama.

Der Sand dieses Strandes ist mit vielen feinen Korallsplittern versetzt und an der der Brandung schimmert es oftmals rosa. Dies liegt an den vielen Splittern, welche hier jeden Tag angeschwemmt werden. Jedoch ist die Rote Koralle erst ab der Tiefe von etwa 50 Metern zu finden. Auch der San vito lo Capo Strand ist sehenswert. Dieser Starnd liegt unterhalb des Ortes San Vito. Hier gibt es weiß getünchte Gebäude, die einen einzigartigen Charme versprühen. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut. In den vielen Restaurants können Urlauber die sizilianische Küche und den leckeren und frischen Fisch versuchen. Im August, als klassischen Urlaubsmonat der Italiener kann es an diesem Ort sehr voll werden. Dieser Paradiesstrand San Vito lo Capo auf Sizilien ist der Sieger unter den schönsten Stränden in Italien. An diesem Strand herrscht ein unnahbares Flair: Es gibt hier klares, türkisfarbenes Wasser und viele rosafarbene Korallenstücke, die an einen Traumstrand an der Karibik erinnern. Dieser Stadtstrand der sizilianischen Kleinstadt Cefalù ist in jedem Fall etwas Besonderes, denn hier findet das wahre italienische Leben statt. Am Tag genießen die Urlauber hier die Sonne, die italienische Lebensart und den Sand. An der Uferpromenade wird am Abend flaniert. Ein leckerer Aperitif in einer der Bars gehört zu dem Ritual ebenfalls dazu. All das in fußläufiger Reichweite zum authentischen Stadtzentrum, wo Tradition auf die Moderne trifft und dominiert, wird vom fesselnden Panorama auf das Cefalù mit seinem imposanten Dom geschaut. Aan dieser Stelle hängt die Wäsche über der Designer-Boutique inmitten des Zentrums. Auf der Insel Favignana liegt ebenfalls der Cala Rossa Strand, wo das Wasser des Meeres eine einzigartige Farbkomposition an Blautönen schafft. Wenn türkisfarbenes und dunkelblaues Wasser miteinander verschmelzen und musische Felsformationen sich bilden, dann gibt es faszinierende Urlaubsbilder von der Bucht von Cala Rossa. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

 

 

 Italien Kochbücher  Werbung zu Amazon.de >

 Italienische Lebensmittel  Werbung zu Amazon.de >

 

 


Essen gehen in Italien wie die Einheimischen und die leckere Kulinarik

Das italienische Essen ist bei Urlaubern und auch bei den Italienern selbst sehr beliebt und so bietet es einen lebendigen Einblick in die Traditionen und die Kultur jeder Region. Essen gehen in Italien lohnt sich immer. Die Küche schafft es immer wieder, dass frische Lebensmittel auf eine einfache Art kombiniert werden. Die beste Art, die schmackhaftesten und typischen Gerichte im Land zu entdecken, ist, sich auf die Suche nach kleinen Trattorien, Restaurants oder Osterien zu machen und die zeitgemäßen Restaurants mit kreativen und innovativen Speisekarten einfach links liegen zu lassen. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut. So gibt es in Italien traditionelle Gerichte, die die Urlauber unbedingt probieren sollten, wenn diese die typische und traditionelle Küche Italiens kennenlernen wollen. Essen gehen in Italien ist daher immer etwas Besonderes.

Ossobuco mit dem Safran-Risotto alla Milanese gehört zu den bekanntesten Fleischgerichten aus der Metropole der Lombardei, Mailand. Das ikonische Essen besteht aus einer Kalbshachse, welche von einem mit Mark gefüllten Knochen durchzogen wird und überliefert mit Wein, Olivenöl, Gewürzen, Reis, Tomaten oder weiterem Gemüse zubereitet wird. Das Beste an diesem Gericht besteht darin, das köstliche und cremige Mark aus dem Knochen herauszusaugen. Beim Essen gehen in Italien ist diese Spezialität oft zu finden. Die Italien Reiseführer beschreiben dies sehr gut.

Zum Frühstück essen die Menschen in Italien meist nur ein Croissant und trinken hierzu einen Espresso. Dies ist ein sehr starker Kaffee, welcher in einer kleinen Tasse getrunken wird. Mittags gibt es meist nur einen Imbiss. Die Hauptmahlzeit wird in Italien abends eingenommen und diese kann sich auch über längere Zeit hinziehen. Vorspeisen sind hier Antipasti, die gereicht werden. Üblich sind danach zwei Gänge. So enthält der erste Gang viele Kohlehydrate (meist Nudeln, Risotto aus Reis oder Gnocchi), der zweite Gang Fleisch oder Fisch. Hierbei sind die Gnocchi (Njocki) sind kleine Kartoffelnklößchen. Beim Essen gehen in Italien ist auch dieses Gericht zu finden.

Die Pizza aus Italien ist ein flaches Brot, das aus Hefeteig hergestellt und dann würzig belegt wird. Die Zutaten des Belags sind Käse und Tomatensoße. Dies ist eine klassische Pizza Margherita. Diese wurde zu Ehren der Königin Margherita in Italien so genannt, denn sie liebte bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts diese Pizza. Zu einer einfachen Pizza kann beliebig Wurst oder Gemüse kombiniert werden. Die Pizza Funghi enthält viele Pilze, Pizza Prosciutto wird mit leckerem Kochschinken belegt und eine Pizza Tonno hat Thunfisch als Belag. Die zusammengeklappte Pizza wird Calzone genannt. Überdies gibt es noch weitere Arten. Essen gehen in Italien ist stets mit Pizza verbunden. Auf den süßen Nachtisch freuen sich die meisten Italiener am Schluss des Essens. Hier gehört vor allem Tiramisu dazu. Hierzu wird Löffelbiskuit mit einer Marcarpone-Creme geschichtet und mit Kakao bestäubt. Auch Panna Cotta ist sehr beliebt. Dies bedeutet gekochte Sahne. Dabei handelt es sich um eine Art Pudding. Den Italienern schmeckt auch Eis als Nachtisch! Beim Essen gehen in Italien gibt es viele leckere Nachtische. Die bekannte Brotsorte, die Focaccia, ist ein traditionelles und typisches Gericht aus der Stadt gleichen Namens in Ligurien. Im Volksmund ist dies als Fugassa bekannt und es handelt es sich um ein besonders dünnes Brot, welches aus Weizenmehl, Frischkäse, Salz, Hefe, Olivenöl und Wasserher gestellt wird. So ist die Focaccia di Recco durch die Kennzeichnung für geschützte Angaben gesichert und ist zugleich die erste Lebensmittelspezialität auf der Welt, welche durch die EU-Marke geschützt ist. Die Ribollita - Toskana ist ein typisches italienisches Gericht aus Florenz. Einst wurde die Ribollita von Dienern erfunden, welche die ungekochte Speise der Herren (Brot und Gemüse) aus der Küche abgezweigt haben und diese dann in Wasser zu einer neuen Mahlzeit kochten. Die Speise stammt aus der „cucina povera“, einer schlichten traditionellen Ader der Küche aus Italien. Der traditionelle Eintopf wird mit Gemüse, Kartoffeln und mit Brot zu einer köstlichen und cremigen Suppe gekocht.


Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Booking.com


Buchtipps für Sie >

Meistverkauft & gern gelesen, Bestseller, neue & zukünftige Veröffentlichungen!

 

Kinderbücher  Literatur  Jugendbücher  Lustige Bücher  Krimis  Roman  Fantasy  Kochbücher  Reiseführer  Fachbücher  Thriller  Liebesromane Sommerbücher  Schul- & Lernbücher  Neuheiten  Taschenbücher  Angebote  Allgemeine Bestseller Garten: Pflanzen, Obst, Blumen u.v.m.

* Werbung: Angebote bei Amazon.de


Unsere Italien Reiseführer Empfehlung - eine Übersicht:

 
1. Marco Polo*: Die nummer 1 im deutschsprachigen Raum! Ob Reisen in Städte, Regionen oder Länder, das Modulsystem der Marco Polo Italien Reiseführer mit Insider Tipps hält den Ansprüchen der allermeisten Reisenden stand. Dabei wird kein Platz verschenkt. Es ist typisch für den Marco Polo Italien Reiseführer, in erstaunlicher Kürze möglichst viele unterschiedliche Interessenten anzusprechen, jedoch nie so lange und ausführlich, dass Langeweile aufkommt oder man von Informationen sowie Details erschlagen wird. Kein anderer Italien Reiseführer deckt so viele Reiseziele ab, wie der von Marco Polo. Dieser Italien Reiseführer hat ein zeitgemäßes und bewährtes Format. Trotz des Erfolges, wird das Erscheinungsbild ständig überarbeitet. Die preisgünstigen Italien Reiseführer enthalten Insidertipps von Autoren, die wirklich ortskundig sind. Eine gelungene Mischung aus Bildern, Farben, Geschichten und Anekdoten. Übersichtskarte und Detailatlas, Register, Sprachführer und Benimmregeln gehören ebenso dazu. Nur wer es gern ausführlich hat, in der Tiefe oder in der Breite, der wird mit diesem Italien Reiseführer allein nicht auf seine Kosten kommen. Er ist ideal für ErstbesucheSingles oder Familien mit Kindern und auch für Rucksacktouristen, die sich lediglich zurechtfinden wollen. Einige Low Budget Tipps sind eingebettet. Die Stärke dieses Italien Reiseführers liegt im Preis, der für fast alle Destinationen gilt. Der meistgekaufte Reiseführer in Deutschland ist vielleicht auch bester Italien Reiseführer in der Kompaktklasse. Die gut recherchierten Reisetipps werden kompakt und kurzweilig rübergebracht.  Marco Polo aktuelle Italien Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)


2. DuMont*: Ein echter Klassiker, seriös und stilvoll! Hier kommen Reisende auf ihre Kosten, welche etwas länger unterwegs sein möchten und tiefergehende Informationen erhalten wollen. Fokus liegt vor allem auf dem individuellen Reisen. Nicht jeder herrscht durch Teilen. DuMont versucht anderen erfolgreichen Reihen den Rang abzulaufen. Dabei geht das Eigene etwas verloren und nur der Kunst-Reiseführer wirkt wirklich authentisch. Während sich die bisher behandelten Italien Reiseführer alle im Wesentlichen auf eine Reihe beschränken, die dann preislich und vom Gewicht her ganz verschieden ausfallen kann, gibt es bei DuMont sechs davon: den Kunst-Reiseführer, mit dem 1968 die Erfolgsstory begann, das Reise-Handbuch, das Reise-Taschenbuch, den DuMont Atlas, das dünne DuMont Direkt Büchlein, besonders für Städte, und zuletzt DuMont Eskapaden. Der Kunst-Italien Reiseführer ist der anspruchsvollste: Geschichte, Kultur, Kunst in gehobener Sprache. Dazu zahlreiche Abbildungen und Kunstdrucke. Der Anspruch in die Tiefe zu gehen und mehr zu geben als nur Tipps und praktische Hinweise prägt auch das Reise-Handbuch. Der Umfang ist enorm. Es hat eine große Vielseitigkeit an Themen und Informationen, wobei der Schwerpunkt nicht bei Leuten mit kleinem Budget liegt. Ein guter Italien Reiseführer der in einem modernen, frischen Layout daherkommt. Doppelseitige Farbbilder und gut recherchierte Themen zeichnen diesen Italien Reiseführer aus. Neu ist ein separater Reiseatlas. Auch die Verlinkung innerhalb des Reiseführers ist vorbildlich. Gründlich recherchierte Hintergrundinfos runden das Bild ab. Wer eine Rundreise plant, sich auch für Hintergründe, Geschichte und Geschichten, Küche und Spezialitäten interessiert, kann sich getrost an diesen Italien Reiseführer halten. ➔ DuMont aktuelle Italien Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)


3. Baedeker*: Ein Reiseführer Urgestein! Der Klassiker unter den Reiseführern kommt aus dem Hause Baedeker. Ein Italien Reiseführer aus diesem Hause gibt es schon seit 1835 und somit ist der Verlag Baedeker mit seinen Reiseführern der Pionier in der Branche. Baedeker steht für touristische Informationen, die seriös an den Leser gebracht werden. Nicht jeder mag die alphabetische Gliederung, in die die einzelnen Reiseziele aufgeteilt werden. Dennoch gehören die Italien Reiseführer von Baedeker seit 2005 wieder zu den besten, die es auf dem Markt gibt. In diesem Jahr hat weniger seinen Reiseführern eine totale Renovierung verpasst. Zusätzlich zu den Reisezielen finden sich viele Tipps zu speziellen Themen, Persönlichkeiten des einzelnen Landes und Tourenbeschreibungen mit sehr guten Kartenmaterial. Der traditionsbewusste Klassiker mit Lerneffekt; die alphabetische Auflistung erinnert an ein Lexikon. ➔ Baedeker aktuelle Italien Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

4. Polyglott*: Traumhafte Fotos, individuelle App und mit Fokus Auf Tourentipps! Eine weitere Italien Reiseführer Empfehlung ist der Polyglott on tour. Besonders Touristen, die gerne auf Tour gehen werden an diesem Italien Reiseführer ihre Freude haben. Tourentipps sind die Stärke von Polyglott. Im Vergleich zu anderen kompakten Italien Reiseführer, bietet Polyglott wesentlich mehr Hintergrundinfos zu den Reiseländern inklusive ihrer Bewohner. Unterkünfte werden zwar auch beschrieben, aber wesentlich weniger präzise als bei den Konkurrenten. Seit 1902 gibt es diese Marke und man rühmt sich die ersten gewesen zu sein, die einen kompakten Italien Reiseführer 

herausgegeben haben. Drei deutlich voneinander verschiedene Reihen erleichtern die Orientierung. Der Polyglott on tour, der Polyglott zu Fuß entdecken und der Polyglott Apa Guide. Lobend zu erwähnen sind hier die Bilder, die wie Fotowettbewerbssieger daherkommen und den Reiseführern von Polyglott eine fantastische, flirrende Aura geben. Sie sind nicht unbedingt das, was man als Reisender später selber sieht, aber sie erwecken Lust auf Reisen. Ein Benutzerfreundliches, schillerndes Büchlein für JedermannEin recht großes, schweres Buch in dem man schmökern, Reisevorbereitungen treffen und träumen kann.  Polyglott aktuelle Italien Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

5. Michael Müller*: Was die Buchhändler zur Recht empfehlen! Nach eigenen Aussagen der am zweitmeisten verbreitete Reiseführer in Deutschland, der aus kleinen Anfängen gewachsen ist und Qualität mit Originalität verbindet. Wenn Goethe recht hat mit der Behauptung, denn auf die Mischung kommt es an', dann ist die Reihe von Michael Müller die Beste, jedenfalls für die, die auch sonst gern lesen. Solide und anspruchsvoll kommt der kompakte und handliche Italien Reiseführer daher, schwer für seine Größe, das spürt man sofort. Dieser Italien Reiseführer zeugt von guter Qualität und dementsprechend ist die Lesbarkeit trotz kleiner Schrift besser als bei den bisher behandelten Reiseführern. Dievielen Farbbilder sind seriös und ansprechend, weil sie abbilden, was jeder auf seiner Reise auch wirklich sehen kann. Keine Traumbilder, keine fantastischen Einstellungen und Schnappschüsse. Ein Italien Reiseführer für Gebildete, die auch gerne alleine oder mit einem Partner reisen. Nicht so sehr für die ganz jungen Reisenden und Low Budget Touristen➔ Michael Müller aktuelle Italien Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)


6. Lonely Planet*: Auf den Spuren von Individualisten, die Backpacker Bidel! Wer das Risiko nicht scheut auf seiner Reise aber auch nicht eine einzige Sache selbst zu entdecken, findet im Lonely Planet Italien Reiseführer einen verlässlichen Führer. Der Italien Reiseführer besticht durch kleine Schrift, ist eng bedruckt und enthält wirklich eine Fülle von Informationen. Je nach Größe des Landes kann er über 1000 Seiten stark sein und er punktet mit vielen bläulichen oder rötlichen Detailkarten. Man sollte unbedingt ein bisschen Kraft mitbringen, um diese Bücher tragen und gute Augen, um sie studieren zu können. Die Italien Reiseführer der Lonely Planet Reihe sind noch nicht so lange auf dem deutschen Markt. Doch im englischsprachigen Raum sind sie seit 1972 ein fester Bestandteil für Individualreisende. Was als Marktlücke für Backpacker entdeckt wurde, hat sich zu einem hervorragenden Handbuch für Individualreisende gemausert. Bester Italien Reiseführer für Individualreisende in Bezug auf Qualität und Umfang, ist sicherlich nicht zu hoch gegriffen. Bestimmte Ausgaben gelten bis heute als Bibel für Globetrotter, so zum Beispiel Australien und Indien. Diese Reiseführer sind wahre Mammutwerke. ➔ Lonely Planet aktuelle Sizilien Reiseführer 

(Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 
7. Stefan Loose*: Buddha lässt grüßen! Wer die Welt getreu nach dem Motto der Travel Handbücher‚ auf eigenen Wegen entdecken mag, der ist mit der Stefan Loose Italien Reiseführer vielleicht genau auf dem richtigen Weg zu sich selbstDas Zielpublikum sind nach wie vor Backpacker und der Schwerpunkt weiterhin Asien, obwohl es mittlerweile Ausgaben der Reiseführer Reihe zu Zielorten in allen Kontinenten gibtIm Vergleich zum Lonely Planet Italien Reiseführer werden mehr Informationen zum Land, seiner Geschichte und Kultur vorangestellt.  Stefan Loose aktuelle Italien Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

8. Merian*: Das Reisen ist eine Lust! Wer mit Merian reist, reist romantisch. Die Bilder sind träumerische Szenen und verheißungsvolle Natur in Pastellfarben. Merian Momente: Ein Italien Reiseführer für Bewusste: Genuss- und Verantwortungsbewusste. In den Kapiteln geht es um Entdecken, Erleben, Erkunden und schließlich Erfassen. Die Geschichte soll erfasst werden und die kulinarischen Verlockungen der Region verkostet. Nicht einfach reisen, sondern grün unterwegs sein und nachhaltig genießen mit allen Sinnen. Ein Italien Reiseführer für jene, die von der Natur und ihrer Magie fasziniert sind, die außerdem klare Informationen wollen, anregende Bilder schätzen, einen übersichtlichen Aufbau mögen, das nötige Hintergrundwissen aufnehmen und nützliche Reise-Tipps beherzigen. Verantwortung und Genuss, Romantik und Sachlichkeit müssen keine Widersprüche sein. Auch dieses ansprechende Layout, in der Kompaktklasse, ist eine Italien Reiseführer Empfehlung. Diese Reihe kann vor allem durch das Erscheinungsbild und die Informationsqualität Punkten. Neben dem normalen Italien Reiseführerinhalten bietet der Merian auch bestimmte Specials zu verschiedenen Themen und eine Top-10 von Merian selbst. Neu ist auch ein kleiner Atlasteil, der ganz leicht aus dem Italien Reiseführer entnommen werden kann. Zusätzlich gibt es noch einen Sprachführer der über eine Lautschrift für die Aussprache verfügt. ➔ Merian aktuelle Italien Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

9. Reise know How*: Für detailverliebte Individualreisende! Reisen auf eigene Faust, das ist auf jeden Fall das Motto dieser Reihe. Was vor ca. 30 Jahren als „Globetrotter“ begann, wird jetzt als "Reise Know How" erfolgreich fortgesetzt. Erfahrene Autoren geben jede Menge praktische und nützliche Tipps. Mit Hilfe dieser Italien Reiseführer ist es nicht schwer, den einen oder anderen Euro bei Unterkunft, Verpflegung oder Transport zu sparen. Die Italien Reiseführer bieten sehr tiefgründige Informationen zu Land und Leuten, Flora und Fauna und der Geschichte des Landes. Auch bedeutende Persönlichkeiten des Landes werden vorgestellt. Natürlich kommen auch die touristischen Informationen zu den Urlaubszielen, den Hotels und Restaurants nicht zu kurz. Auch Ausflüge und Wanderungen werden empfohlen. ➔ Reise Know How aktuelle Italien Reiseführer (Werbung, Angebote zu Amazon.de)

 

 

Die aktuellsten Reiseführer für Italien:

 

(Durch Klick auf Link zu Amazon.de, Werbeanzeige, Partnerlink*)


Italien Reiseführer Varianten auf dem Markt:

  •  Italien Reiseführer für Kinder
  •  Italien Reiseführer mit Kinder 
  •  Italien Reiseführer mit dem Wohnmobil
  •  Italien Reiseführer für Kunst
  •  Italien Reiseführer zum Wandern
  •  Italien Reiseführer mit dem Motorrad
  •  Zu den Italien Reiseführer Angeboten bei Amazon.de nach Reiseführer stöbern >

Kleidung - Fashion

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Sichere Badeschuhe

➔ Zu den Angeboten bei Amazon.de > 

➔ Angebote für Kinder bei Amazon.de > 

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE

Strand Mode

➔ Zum Angebot für Sie bei Amazon.de >

➔ Zum Angebot für Ihn bei Amazon.de >

Viele weitere Angebote unter Kategorie SALE



Für gute Italien Reiseführer ist die Auswahl auf dem Markt groß und gut. Die verschiedenen Verlage haben mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas parat. Diese kleine, von uns recherchierte Auswahl, der besten Italien Reiseführer zeigt es und soll Ihnen eine kleine 

Hilfestellung beim Kauf eines guten Italien Reiseführers geben.

 

Bester Italien Reiseführer Empfehlung & Informationen

 

*Links führen zum Amazon Shop.

 

 

Exklusive Italien Reiseführer Empfehlung! Traumhafte Strände, antike Städte Highlights & Specials rund um das Urlaubsparadies! Bester Italien Reiseführer!


*Links auf dieser gesamten Webseite sind Partner Links & führen zum Amazon.de Shop. www.mein-reisefuehrer.com - ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.